Tradition und immer ein Treffer: Fußballabteilung TuS Engelsberg
Tradition und immer ein Treffer: Fußballabteilung TuS Engelsberg

Damenmannschaft

Hinten (v.l.): Trainer Oliver Baumann, Anne Klaußner, Kristin Rettenbeck, Mirijam Kiermaier, Lisa Hauser, Theresa Grundner, Sarah Hauser, Kathrin Schacherbauer

Mitte (v.l.): Jamie Herzog, Veronika Straub, Carmen David, Larissa Maier, Rebecca Trost, Anna Girschitzka

Vorne (v.l.): Sarah Daxenberger, Julia Kroiher, Antonia Kiefer, Anna Schacherbauer, Verena Wörgant, Bettina Wörgant, Veronika Wörgant

Es fehlen: Susanne Erl, Caro Kaltenhauser, Claudia Schwoshuber, Hannah Gremm, Laura Stein, Lena Weißl, Magdalena Höglauer, Miriam Raabe

Tabelle / Ergebnisse

Laden...

Neuigkeiten

Damenmannschaft übernimmt die Tabellenführung

Die SG Engelsberg/Garching, vor dem Spiel auf Platz 3, stand am 31.10. dem ASV Au, Platz 6, vor heimischen Publikum gegenüber.

Insgesamt entwickelte sich das Spiel zu einem, für die SG einseitigen, Spiel. Durch die gutstehende Defensive der SG kam der ASV Au kaum zu gefährlichen Torabschlüssen. In der Offensive drückte unsere Mannschaft ständig dagegen und zwang den Gegner zu frühen Ballverlusten. Schon nach 7 Minuten erzielten wir das 1:0. Nach einer Ecke von Anne Klaußner netzte Mirjam Kiermaier in das gegnerische Tor ein. Bis zur Halbzeit hatte die SG noch zahlreiche hundertprozentige Torchancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Somit stand es zum Halbzeitpfiff 1:0.

In der zweiten Hälfte konnte Lena Weißl, nach einem schönen Pass aus dem Mittelfeld, in der 53. Minute die Führung zum 2:0 ausbauen. Nach weiteren Großchancen erzielte Anna Girschitzka in Minute 60 das vorentscheidende Tor. Durch einen Weitschuss über die Torfrau erhöhte sie auf 3:0. Danach legte Kristin Rettenbeck in der 88. Minute noch das 4:0 mit einem Gewaltschuss ins Kreuzeck nach.

Somit gewinnt die SG das Spiel klar mit 4:0. Durch die wichtigen drei Punkte zieht die SG Engelsberg/Garching an der Tabellenspitze vorbei, übernimmt die Tabellenführung mit 12 Punkten aus 5 Spielen und verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause.

Mirjam Kiermaier

Mannschaftsausflug nach Dienten

Damen gewinnen Spitzenspiel: Heimspiel gegen die SG Obing/Seeon/Pittenhart

Die SG Engelsberg/Garching stand vor einem wichtigen Spiel gegen den momentanen Tabellenführer. Mit einem Sieg kann zum Tabellenführer aufgeschlossen werden.

Insgesamt war das Spiel ein sehr spannendes, von Taktik geprägtes Match, in dem sich beide Mannschaften wenig Torchancen herausspielen konnten. Beide Teams standen sehr konzentriert in der Abwehr. So stand es zur Pause leistungsgerecht 0:0.

In der zweiten Halbzeit ging es genau so weiter. In Minute 51 musste Sarah Daxenberger für den TuS ein wichtiges taktisches Foul an der Mittellinie begehen, um einen extrem gefährlichen Konter zu vermeiden und kassiert dafür die gelbe Karte. Nach einem Foul in der 70. Minute von Michaela Langer (SG Obing) an Larissa Maier - kurz vor dem Strafraum - gab es auch für diese Aktion die gelbe Karte. Larissa Maier führt den fälligen Freistoß selbst aus und verfehlt das Tor nur knapp. Das war bisher die beste Gelegenheit des Spiels. In der 76. Minute erzielt die eingewechselte Anna Girschitzka nach einem langen Einwurf von Larissa Maier in den Strafraum der Gäste den lang ersehnten Führungstreffer für die SG Engelsberg/Garching. Nach dem Tor spielte der TuS noch defensiver und konnte so jegliche Angriffsversuche der Gäste frühzeitig unterbinden und das zugegeben glückliche 1:0 über die Zeit retten.

Engelsberg/Garching gewann das spannende Spitzenspiel gegen den Tabellenführer

SG Obing/Seeon/Pittenhart mit 1:0 und holt wichtige 3 Punkte. Aktuell haben sich drei Mannschaften 9 Punkte erspielt. Punktgleich mit dem 1. aber mit dem schlechteren Torverhältnis steht die SG Engelsberg/ Garching weiterhin auf dem 3. Platz.

Mirjam Kiermaier

Auswärtsderby gegen TSV Peterskirchen 

Die SG Engelsberg/Garching, die auf dem 3. Tabellenplatz in die Partie ging, stand am 15.10. dem TSV Peterskirchen (Platz 5) im Nachbarschaftsderby vor einer sehr großen Zuschauerzahl gegenüber.

In der ersten Halbzeit hatte unsere Mannschaft Peterskirchen gut im Griff und erzwang viele Fehler. Schon in der 5. Minute ging die SG in Führung, durch ein Tor von Sarah Daxenberger. In Minute 11 netzte Engelsberg/Garching ein zweites Mal ein. Torschützin war dieses Mal Vroni Straub. Bis zum Halbzeitpfiff hielt Peterskirchen dann stärker dagegen und die SG kam zu keinen gefährlichen Abschlüssen mehr.

10 Minuten nach der Halbzeitpause brachte Kathrin Zimmermann die Peterskirchnerinnen durch das 1:2 wieder zurück ins Spiel. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Lena Weißl konnte durch einen schönen Konter den 2 Tore Vorsprung wiederherstellen. In der 72. Minute erzielte Kathrin Zimmermann (7) erneut den Anschlusstreffer zum 2:3. In der Schlussphase drängte Peterskirchen vehement auf den Ausgleich und hatte etliche Chancen, die unsere Torfrau Anna Schacherbauer jedoch alle parieren konnte.

Somit gewann die SG Engelsberg/Garching das Derby gegen den TSV Peterskirchen knapp mit 2:3 und kann den Kontakt zur Tabellenspitze halten.

Mirjam Kiermaier

Damen absolvieren erfolgreiches Trainingswochenende

Die TuS Damenschaft bildet eine SG mit TuS Garching

In der Saison 2017/2018 werden unsere Damen mit der SG Engelsberg / Garching an den Start gehen. Obwohl die Garchinger Damenmannschaft im letzten Jahr noch auf das Kleinfeld gespielt hat, bekommen sie für die neue Saison keine Mannschaft mehr zusammen. Wir TuS Damen können uns auch nicht über zu viele Spielerinnen beklagen, weshalb wir uns zu einer SG zusammen geschlossen haben. Trainer wird Oliver Baumann, der bisher die Damenmannschaft des TuS Garching trainiert hat.

Am 16.08. geht die Vorbereitung los. Unser erstes Vorbereitungsspiel bestreiten wir am 20.08. gegen den TSV Polling. Es folgen Spiele gegen Unterneukirchen und Oberbergkirchen. Am ersten Wochenende werden wir ein Trainingswochenende in Engelsberg abhalten. Die Saison in der A-Klasse startet schließlich am 15.09. um 19 Uhr gegen den DJK SV Edling in Engelsberg. 

Neue Trainingsanzüge für unsere Damen

Die TuS Fußballdamen bedanken sich für die Unterstützung der Fa. Ottenthaler bei der Anschaffung neuer Trainings-anzüge!

Damenausflug zum Snowtubing

Tus Damen freuen sich über 21:0 Kantersieg                 gegen den TV Altötting 2

Mit 6 Punkten in die Rückrunde gestartet!

Auch wir Damen sind wieder in die Rückrunde gestartet – mit vollem Erfolg! In 2 Spielen haben wir 6 Punkte eingefahren und konnten uns knapp hinter der Tabellenspitze positionieren.

 Den Auftakt bestritten wir am 2. April beim SV Edling. Von Anfang an waren wir die klar dominierende Mannschaft und konnten einige Torchance herausspielen. In der 24. Minute gelang uns schließlich der Führungstreffer. Magdalena Höglauer kam - von der gegnerischen Abwehr allein gelassen - zum Schuss, der Ball prallte jedoch in den 5 Meter-Raum zurück. Im „Getummel“ vor dem Tor behielt Susanne Erl den Überblick und passte zur außenstehenden Kristin Rettenbeck, die aus 6 Meter Entfernung einnetzte.

Nach der Halbzeitpause erzeugte der Gegner vermehrt Druck, doch wir hielten mannschaftlich gut zusammen. Die Vorentscheidung fiel in der 67. Minute, als Lena Weißl den Ball aus ca. 15 Meter Entfernung über die gegnerische Torfrau lupfte. 5 Minuten später machten wir den Sack zu: Ein Abschlag von Torfrau Anna Schacherbauer landete in den Lauf von Lena Weißl, die allein auf das Tor stürmte und den Ball rechts am Keeper vorbei ins Tor schob. Endergebnis 3:0 für den TuS.

Hervorzuheben sei die Abwehrleistung von Alina Pieroth, die in diesem Spiel über sich hinaus gewachsen ist. Ebenso feierte Susanne Erl erfolgreich ihr Comeback nach einer verletzungsbedingten Pause.

Auch wenn wir teilweise verschlafen agierten und manchmal dem Ball nur wenig entgegen gingen, war es insgesamt eine gute Leistung und somit ein verdienter Sieg.

 

Vergangenes Wochenende empfingen wir die SpVgg Jettenbach. Während wir im Hinspiel nicht über ein mageres 1:1 hinaus kamen, gelang uns nun ein 6:1 Sieg! Schon in der 5. Minute gingen wir durch Lena Weißl mit 1:0 in Führung: Die gegnerische Torfrau konnte den Ball nicht festhalten, sodass Lena Weißl lediglich einschieben musste. Nur 1 Minute später fiel das 2:0 durch Anne Klaußner, die einen weiteren Fehler der gegnerischen Torfrau ausnutzen konnte. Diese frühe Führung brachte die Damen aus Jettenbach vollkommen aus ihrem Konzept. In der Folge dominierten wir die komplette erste Halbzeit und bauten unsere Führung auf 4:0 aus (30. Minute Lena Weißl & 34. Minute Sarah Hauser).

Aus der Halbzeitpause kam der Gegner höchst motiviert zurück und verstärkte den Druck. Dabei gerieten wir teilweise in große Bedrängnis. Doch aus dem Nichts heraus erzielten wir in der 77. Minute das 5:0 (Lena Weiß), womit die Partie gelaufen war. Dem Gegner gelang zwar in der 79. Minute noch der Ehrentreffer, jedoch antworteten wir darauf eine Minute später mit dem nächsten Treffer durch Lena Weißl. 

Ein großer Dank geht an Julia Münchow, die uns aufgrund Spielerinnenmangel ausgeholfen hat. Julia ist eines der Gründungsmitglieder der Engelsberger Damenmannschaft, die im letzten Jahr aufgehört hat. Daher hat es uns umso mehr gefreut mit ihr mal wieder zusammen Fußball spielen zu dürfen.

Anna Schacherbauer

Die Damen nahmen dieses Jahr wieder am Engelsmarkt teil

Die Damenmannschaft hatte auch dieses Jahr einen Stand auf dem adventlichen Engelsmarkt in Engelsberg. Selbst gemachte Liköre, Öle und Essige sowie selbst genähte Funktionstücher und Kirschkernkissen wurden neben Socken, Weihnachtskarten und Dekorationsgegenständen erfolgreich verkauft.

 

Damen ungeschlagen in der neuen Saison

Mit 2 Heimsiegen und 2 Unentschieden auswärts sind wir sehr gut in die neue Saison gestartet.

Im ersten Heimspiel gegen den DJK SV Edling konnten wir uns deutlich mit 4:1 durchsetzen. In Jettenbach schafften wir es leider nicht über ein 1:1 hinaus, wobei wir einen Sieg durchaus verdient hätten. 4 Mal prallte der Ball am Aluminium ab!

Am 3. Spieltag empfingen wir den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Babens-ham/Eiselfing. In der ersten Viertelstunde netzten wir 3 Mal bei einer völlig überrumpelten Mannschaft ein. In der 2. Halbzeit machten die Gäste dann viel mehr Druck, sodass sie auf 3:2 verkürzten. Mit Kampfgeist und mannschaftlichem Zusammenhalt spielten wir aber die verbleidende Zeit herrunter. Folglich rückten wir an die Tabellenspitze vor.

Am vergangenen Wochenende wurden wir bei der SG Leobendorf/Laufen empfangen. Obwohl wir die beherrschende Mannschaft waren, mussten wir einen 1:0 Rückstand hinnehmen. Daraufhin drehten wir aber die Partie und gingen 2:1 in Führung. Trotz weiterer Versuche, konnten wir das Ergebnis nicht nach oben schrauben. Vielmehr kassierten wir kurz vor Schluss noch ein unglückliches Tor. Leider verwehrte uns der (vogelwilde) Schiedsrichter unsere Spielzeit und pfiff in 86. Minute ab, sodass wir unverdientermaßen nur einen Punkt einfahren durften. Anna Schacherbauer

Vorbericht der Damenmannschaft

Obwohl wir uns in der vergangenen Saison während der Rückrunde abmelden mussten, haben wir uns für die Saison 2015/2016 wieder angemeldet. Im Frühjahr zwangen uns nämlich immer größer werdende Personalprobleme den Spielbetrieb einzustellen. Allerdings kommen nun einige Juniorinnen aus der sehr erfolgreichen B-Jugend zu uns, sodass wir nun genügend Spielerinnen sein sollten.

Da es aber in dieser Saison keine B-Juniorinnen Mannschaft mehr geben wird, sondern nur noch eine C-Jugend und uns Damen, haben wir uns für die Freizeitliga angemeldet. Nur so können die übrigen B-Jugend-Spielerinnen aufgefangen werden, da sie dadurch bei uns mitspielen dürfen und nicht eine Saison lang pausieren müssen und so vielleicht den Bezug zum Fußballsport verlieren. Anzumerken ist auch, dass uns dies einen breiteren Kader ermöglicht. Bis jetzt haben wir noch Sommerpause, werden aber Mitte August mit der Vorbereitung beginnen.

 

Hier sei noch kurz auf unseren Trainerwechsel verwiesen. Nach 17 Jahren legt Sepp Kiermaier sein Amt als Damentrainer nieder und betreut absofort die C-Juniorinnen zusammen mit Kristin Rettenbeck. Die Nachfolge tritt Maria Kiermaier, seine Schwester, an. Maria war ein Gründungsmitglied des Frauenfußballs in Engelsberg und musste leider vor 2 ½ Jahren verletzungsbedingt den aktiven Fußball aufgeben. Daher freut es uns umso mehr, dass wir Maria wieder regelmäßig im Training und bei den Spielen in unseren Reihen haben.

An dieser Stelle möchten wir Seppe für sein jahrelanges Engagement danken und wünschen ihm alles Gute. Wir hoffen, dass er uns noch ab und zu im Spielbetrieb begleitet.

Damenmannschaft hat abgemeldet

Die Damenmannschaft des TuS Engelsberg musste aufgrund immer größer werdender Personalprobleme noch während der Saison abmelden.

Als wir Ende April das Spiel gegen die DJK Nußdorf mit X:0 absagen mussten, befanden wir uns eine Woche später wieder  in derselben Situation: Mit 7 Spielerinnen können wir keine Mannschaft bilden und antreten. Da es sich in absehbarer Zeit nicht ändern würde, mussten wir die Konsequenzen ziehen: abmelden und aufhören.

Allerdings soll es das noch nicht gewesen sein. Im Herbst kommen einige Juniorinnen aus der sehr erfolgreichen B-Jugend heraus und werden zu uns stoßen. Ob wir dann genügend Spielerinnen sein werden ist noch nicht sicher, aber wir hoffen das Beste, damit es im Herbst mit uns wieder weiter gehen kann! Dann hoffentlich mit neuer Motivation, um wieder Freude am Fußballspiel erleben zu dürfen.

An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei all denen bedanken, die uns die Jahre über unterstützt und angefeuert haben. Ein großes Danke auch an unsere Trainer Sepp Kiermaier und Hansi Billinger, die bis zum Ende für uns da waren und nicht aufgegeben haben.

Rückblick  und Vorschau

Ende Februar veranstalteten die TuS Damen als Abschluss der Hallensaison ein „Mondschein“-Hallenturnier. Dies kam sowohl bei allen Beteiligten als auch bei den  Zuschauern sehr gut an, sodass wir auch in Zukunft wieder ein solches Turnier ausrichten wollen.  

Es nahmen teil: SV Waldhausen, TSV Altenmarkt 1 & 2, FA Trostberg, TSV Neubeu-ern 1 & 2, TuS Engelsberg 1 & 2.Über den Turniersieg durfte sich der TSV Altenmarkt freuen.

 

Am nächsten Wochenende beginnt nun auch für uns Frauen die Rückrunde 2015. Am Freitag, den 20. März 2015, um 19:00 Uhr wird in Engelsberg die Partie gegen die SG Seeon/Pittenhart angepfiffen.

Nach wie vor werden wir von großem Personalmangel geplagt, sodass auch die Rückrunde nicht leicht werden wird. Unser Ziel ist der Klassenerhalt, wozu wir hoffentlich in jedem Spiel mit 11 Spielerinnen antreten können. 

 

Erste Schritte Richtung Klassenerhalt

Gegen den FC Hammerau wurde der ersten Punkt der Saison eingefahren.
Obwohl die gegnerischen Damen in der ersten Halbzeit bereits mit 2:0 in Führung gingen, konnten die TuS Damen in der zweiten Spielhälfte den Ausgleich erzielen. Zunächst legte der FC Hammerau ein hohes Tempo an den Tag, welches sie allerdings schon vor der Halbzeit-pause nicht mehr halten konnten. So gelang es Kristin Rettenbeck in der 40. Minute das 1:2 zu erzielen: Halbrechts vorm 16-Meterraum schoss sie über den gegnerischen Keeper ins Tor. In der 70. Minute gelang dann der Ausgleichstreffer: Marina Dunstmair traf per Fernschuss. Dieses Ergebnis konnten wir bis zum Abpfiff halten, womit wir sehr zufrieden waren. Die Mannschaft hat gut zusammen gehalten und füreinander gekämpft, sodass wir gegen den 5. Platzierten unseren ersten Punkt erzielt haben. 

 

Vor zwei Wochen ging es schließlich in das direkte Kellerduell gegen den letztplatzierten SC Inzell. Wenn wir uns vor einen Abstiegsplatz bewahren wollten, mussten wir dieses Spiel dringend gewinnen.
In der 7. Minute dufte der TuS zum ersten Mal jubeln, als Julia Münchow einen Pass von Marina Dunstmair souverän in der linken Ecke platzierte. Kurz darauf fiel allerdings das 1:1, als der Gegner frei zum Schuss kam und Torfrau Anna Schacherbau zu weit vorm Tor stand. Kurz darauf konnte sie jedoch den Führungstreffer mit einer schnellen Reaktion verhindern. Daraufhin erhöhte Julia Münchow in der 22. Minute zum 2:1, doch die Freude währte nicht lange, da Inzell 10 Minuten später zum 2:2 traf. Nach der Halbzeitpause fiel das 3:2 für den Tus: Marina Dunstmair schoss Richtung Tor, wobei die Inzeller Abwehr sich selber ein Tor einschenkte. Nach diesem Rückschlag fielen die Gäste aus Inzell in sich zusammen, sodass Sarah Daxenberger, nach einer schönen Kombination mit Kristin Rettenbeck, zum 4:2 er-höhte. Im Anschluss darauf verwandelte Marina Dunstmair eine Ecke, die von Anne Klaußner geschlagen wurde. So endete die Partie 5:2 und die TuS Damen konnten sich vor dem Ab-stiegsplatz bewahren.

 

Vergangenes Wochenende mussten wir dahingegen eine herben Niederlage einstecken: eine 6:0 Niederlage gegen den TSV Polling. Obwohl wir spierlisch stark begonnen hatten, kassierten wir ein unglückliches 0:1, nachdem der Schiedsrichter am 16er ein Foul gepfiffen hatte, das aber keines war. Nach der Halbzeit fiel sogleich das 0:2. Ab diesem Zeitpunkt leisteten wir fast keinen Widerstand mehr, sodass es am Ende 6:0 für den TSV Polling stand.

 

Vorbericht der Saison 2014/2015

An diesem Wochenende beginnt nun auch für uns Damen die Saison 2014/2015
in der KK 3.
Die Kreisklasse 3 Inn/Salzach wurde kürzlich neu gebildet, da in der vergangenen Saison die Anzahl der Kreisklassen verringert wurde, um eine A-Klasse einzuführen.
Somit treffen wir auf – für uns noch – unbekannte Mannschaften, wie zum Beispiel auf den SC Inzell, den ASV Kiefersfelden oder den FC Hammerau. Diese Gegner haben zwar verhältnismäßig eine längere Anfahrt, dennoch freuen wir uns auf neue Herausforderungen.

Unsere Vorbereitung war aufgrund Personalmangel sehr kurz, sodass wir lediglich ein Testspiel gegen den TSV Eiselfing ( 4:1 Niederlage) und 2 Wochen Vorbereitungstraining hatten.
Für die komplette Saison fehlen uns nämlich Christina Unterauer und Isabell Kluge (Verletzung) sowie Agnes Wimmer (Schwangerschaft). Ebenso müssen wir in nächster Zeit auf Magdalena Höglauer, Susanne Erl (Verletzung), Claudia Münchow und Barbara Wimmer (Hochzeitsvorbereitungen) verzichten. Zudem hat sich aus dem aktiven Sport Maria Kiermaier verabschiedet, die verletzungsbedingt dazu gezwungen wurde. An dieser Stelle möchten wir Maria für ihr jahreslanges Engagement bedanken und hoffen sie weiterhin als passives Mitglied bei uns dabei zu haben.
Nichtsdestoweniger dürfen wir uns über einen Neuzugang freuen: Tanja Hillenbrand ist in dieser Saison von der B-Jugend zu uns gestoßen.

 

15-jähriges Damen-Jubiläum

Am 21. Juni veranstalteten die Fußballdamen ein Kleinfeldturnier anlässlich ihres 15-jährigen Jubiläums.
Mit 7 Mannschaften wurde das Turnier durchgeführt, wobei Spaß und Spielfreude im Vordergrund standen. Neben zwei eigenen Mannschaften nahmen der TSV Altenmarkt, der SV Niederbergkirchen, die B-Juniorinnen des TuS Engelsberg sowie eine Mannschaft der ehemaligen aktiven Spielerinnen teil.
Über den verdienten Turniersieg durfte sich der TSV Altenmarkt freuen. 

Galerie
 

2:1 Sieg nach der Winterpause

Das erste Spiel der Rückrunde bestritten die TUS Damen gegen den SV Niederbergkirchen.
Von Anfang an gelang es dem TUS das Spiel zu kontrollieren. Die Verteidigung um Libero Claudia Bachhuber und Verteidiger Isabell Kluge sowie Steffanie Lippbacher standen sicher. Torfrau Anna Schacherbauer war nur einmal gefordert, wobei sie einen Schuss ins linke flache Eck parieren musste. Trotz der Spielkontrolle ergaben sich für die TUS Damen in der ersten Halbzeit nur zwei Torchancen. Einmal verfehlte Anne Klaußner das lange Eck und Marina Dunstmair schlug nur knapp einen Freistoß über das Tor.
In der zweiten Halbzeit fiel dann endlich das verdiente 1:0 für die Gastgeber: Kristin Rettenbeck schlug eine Ecke in den Strafraum, Kathrin Schacherbauer passte zu Magdalena Höglauer, die 3 Meter vor dem Tor stand und zur Führung verwandelte. In der 53. Minute konnten die TUS Damen auf 2:0 erhöhen, indem Kathrin Schacherbauer auf der Linie Kristin Rettenbeck lang schickte, die wiederum auf Höhe des 16-Meter-Raumes quer auf Sarah Daxenberger legte und diese frei zum Schuss kam. Nach diesem Treffer wurde der Gegner wieder aktiver, zudem die Engelsbergerinnen einen Gang zurückgeschaltet haben. Somit konnten die Gegnerinnen in der 75. Minute auf 1:2 verkürzen: nach einer Ecke traf eine Gegenspielerin vom 16er Eck ins linke Kreuzeck. Daraufhin wurde das Spiel beiderseits hecktischer. Kurz vor Schluss scheiterte Kristin Rettenbeck noch mit einem Weitschuss am Aluminium und Marina Dunstmairs Freistoß wurde gehalten, sodass es bis zum Abpfiff noch knapp blieb.
Somit blieb es bei einem Endstand von 2:1 und wir durften uns über unsere ersten 3 Punkte in der Rückrunde freuen.

 

Abel Elektrotechnik spendiert Fußballdamen Soundanlage

„Power on!“ heißt es in Zukunft bei den Engelsberger Fußballerinnen. Zur Motivation der Mannschaft hat die Firma Abel Elektrotechnik GmbH & Co. KG eine Soundanlage mit satter Basswiedergabe spendiert. So wird vor dem Spiel und in den Pausen die Stimmung der Spielerinnen und Zuschauer angeheizt. Im Bild die Fußballmädels bei der Übergabe mit Sponsor Harald Bauer (links) von Abel Elektrotechnik.

 

Damen gehen mit einem 3:2 Sieg über den FC Mühldorf in die Winterpause

Am 2. November hatten wir unser letztes Hinrundenspiel gegen den FC Mühldorf, den wir in einer spannenden und hart umkämpften Partie mit 3:2 besiegen konnten.

Von Anfang an gelang es uns Druck aufzubauen, sodass in der 10. Minute bereits das 1:0 fiel: Kathrin Schacherbauer spielte einen langen Pass auf Julia Münchow, die über die Mitte auf das Tor stürmte und am 16er zum Schuss kam. Daraufhin agierten nun auch die Gegnerinnen vermehrt nach vorne. Obwohl Torfrau Anna Schacherbauer noch einen Ball aus dem Kreuzeck fischen konnte, erzielten kurz darauf die Gegner den Ausgleichstreffer. Nach einer Ecke, war es Sarah Daxenberger, die uns durch ein Abstaubertor wieder in Führung brachte. Doch keine 5 Minuten später (21. Minute) gleichten die Gegnerinnen zum 2:2 aus. Von da an war es eine ausgeglichene Begegnung, mit Chancen auf beiden Seiten. Dennoch blieb es bis zur Halbzeit bei einem Unentschieden.

In der zweiten Halbzeit waren wir zunächst etwas passiv und mussten dem Offensivspiel des Gegners Stand halten. Mit großem Kampfgeist sowie mannschaftlichen Zusammenhalt verteidigten wir unser Tor, um schließlich selbst wieder in unser Spiel zu finden. In der 78. Minute wurden schließlich unsere Bemühungen belohnt: Anne Klaußner eroberte am Mittelfeld den Ball, stürmte nach vorne und legte Julia Münchow auf, die direkt vor dem gegnerischen Tor stand. Somit lagen wir wieder mit 3:2 in Führung. Die letzten 10 Spielminuten waren noch hart umkämpft, da der FC Mühldorf alles nach vorne warf, in der Hoffnung noch ein Tor zu erzielen. Wir wehrten aber alles ab und durften uns letztendlich über einen verdienten Sieg freuen.

Damit bleiben wir am Tabellenführer Oberbergkirchen dicht auf den Fersen und überwintern am zweiten Tabellenplatz. 

 

Damen siegen 4:2 über den TSV Burghausen

Vergangenes Wochenende haben wir die Damenmannschaft des TSV Burghausen empfangen.

Während wir in den ersten Spielminuten reaktionsschnell und offensiv agierten, verlor sich dieses Engagement ziemlich schnell, sodass es ein weniger schönes Spiel wurde. Dennoch fiel in der 25. Minute das 1:0 für uns, als Julia Münchow einen Freistoß verwandelte. Kurz vor der Halbzeitpause kam es dann noch, begünstigt durch einen Stellungsfehler von Torfrau Anna Schacherbauer, zum Ausgleichstreffer.
Nach der Halbzeitpause versuchten wir wieder besser in unser Spiel zu kommen und auf einen weiteren Treffer zu drängen. Als Belohnung traf Sarah Daxenberger in der 65. Minute zum 2:1, sodass wir nun wieder in Führung lagen. Kurz darauf erhöhte Kristin Rettenbeck auf 3:1, nachdem sie von Julia Münchow im 16er bedient wurde und den Ball links an der Torfrau vorbeischob. Die Gäste aus Burghausen erzielten zwar kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer, allerdings schoss daraufhin Kristin Rettenbeck aus 20 Meter Entfernung aufs Tor und erzielte damit den Endstand von 4:2.

 

Auf einen verdienten Sieg gegen Polling folgt eine unnötige Niederlage in Erlbach

Vor zwei Wochen war der Tabellenführer TSV 66 Polling bei uns in Engelsberg zu Gast.
Von Anfang waren wir aufmerksam und konzentriert, wobei wir schöne Spielzüge sowie guten Offensivfußball zeigen konnten. Die Gegnerinnen hielten gut dagegen, sodass es ein ziemlich ausgewogenes Spiel wurde. Dennoch gelang es Kristin Rettenbeck, nachdem sie im gegnerischen 16er von Marina Dunstmair bedient wurde, in der 17. Minute zum 1:0 zu verwandeln. Kurz vor der Halbzeit, als wir dem Gegner mehr Raum ließen, fiel dann das erste Tor für die Gäste aus Polling, die Unstimmigkeiten in unserem 16er ausnutzten und so zum Ausgleich trafen.
In der zweiten Halbzeit ging es spannend weiter, da jede Mannschaft ihre Chancen hatte und auf ein weiteres Tor drängte. Dies gelang uns in der 60. Minute, als Marina Dunstmair einen Freistoß einnetzte, sodass wir mit 2:1 wieder in Führung lagen. In den letzten 15 Spielminuten mussten wir daraufhin regelrecht einen Sturmlauf der Pollinger Stand halten, die alles auf einen Ausgleichtreffer setzten. Doch durch gute Abwehrleistungen und mannschaftlichen Zusammenhalt konnten wir das Ergebnis halten.
Mit diesem 2:1 Sieg standen nun wir an der Tabellenspitze.

 

Vergangenes Wochenende wurden wir vom SV Erlbach empfangen, die bis dato noch kein Spiel gewonnen hatten. Darüber hinaus stellten wir uns auf ein hartes Spiel ein, da diese bekannt für ihre harte Vorgehensweise waren.
Dies zeigte sich bereits in den ersten 10 Spielminuten, als Maria Kiermaier vorsätzlich gefoult wurde und sich so schwer verletzte, dass sie nicht mehr weiterspielen konnte und nun für die restliche Hinrunde ausfallen wird. Des Weiteren wurde Susanne Erl mehr oder weniger „raus“ gegrätscht, die sich glücklicherweise nicht weiter schlimm verletzte. Dank dem sehr passiven Schiedsrichter kam es zu mehreren Zusammenstößen dieser Art, sodass uns ein Spielaufbau sehr schwer fiel. Nichtsdestoweniger spielten wir auch sehr verhalten bzw. verschlafen, sodass unsere schlechte Leistung nicht nur auf die Spielumstände geschoben werden kann.
Mit einem 0:0 Zwischenstand ging es schließlich in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit versuchten wir endlich schneller am Ball zu sein und offensiv nach vorne zu spielen. Allerdings war es die Heimmannschaft, die in der 50. Minute das 1:0 nach einer Ecke erzielte. In der 75. Minuten durften sich diese nach einem Konter erneut über einen Treffer freuen. In der 90. Minute glückte uns schließlich eine Torchance durch Kristin Rettenbeck, die auf 1:2 verkürzte. Doch leider nützte uns dieses Tor nichts mehr und wir mussten diese ärgerliche Niederlage hinnehmen.

 

Saisonstart gelingt

Mit einem 9:0 Sieg über den SV Niederbergkirchen sind wir traumhaft in die neue Saison gestartet. Bei nur geringer Gegenwehr konnten wir unsere Vorsätze umsetzten und ein gutes Spiel absolvieren.
In der 14. Minute gelang es Agnes Wimmer unseren ersten Treffer zu erzielen. Kurz darauf erhöhte Marina Dunstmair auf 2:0, nachdem sie im 16er von Julia Münchow bedient wurde, zwei Gegnerinnen ausspielte und zum Tor verwandelte. Daraufhin durfte sich Marina Dunstmair erneut über einen Treffer freuen, als nach einer Ecke der Ball abprallte und direkt vor ihren Füßen landete, sodass sie nur noch einschieben musste. In der 41. Minute konnte Julia Münchow den Ball an der Mittellinie erobern und im Alleingang auf das Tor stürmen, um die Führung auf 4:0 auszubauen.
Nach der Halbzeit war es Maria Kiermaier, die mit einem Hattrick innerhalb von 6 Minuten auf 7:0 erhöhte, wobei sie von Julia Münchow und Sarah Daxenberger Vorlagen erhielt. Das 8. Tor fiel durch Marina Dunstmair, die einen Freistoß einnetzte, bevor sie nochmal zum 9:0 traf.

 

Vergangenes Wochenende empfingen wir in unserem ersten Heimspiel den SV Oberbergkirchen. In einer unsererseits verschlafenen und vom Pech verfolgten Partie haben wir leider 3:4 verloren.
Obwohl wir in der 11. Minute durch ein Eigentor in Führung gingen, gleichten die Gegnerinnen 10 Minuten später durch einen schnellen Konter aus. Daraufhin herrschte nach einer Ecke bei uns im 16er Uneinigkeit, sodass Oberbergkirchen mit einem satten Schuss auf 2:0 erhöhen konnte. Kurz darauf ließen wir erneut zu viel Platz und wurden mit dem dritten Gegentreffer bestraft. In der 30. Minute brachte uns Anne Klaußner wieder ins Spiel, als sie mit einem Weitschuss flach ins linke Eck zum Anschlusstreffer traf.
Nach der Halbzeit wurde Kristin Rettenbeck im 16er zu Fall gebracht, sodass Marina Dunstmair einen Elfmeter verwandelte und somit den Ausgleichstreffer erzielte. Doch leider war das Glück nicht auf unserer Seite und wir scheiterten bei zahlreichen Torschüssen. In der 80. Spielminute glückte dem Gegner dann erneut ein Konter und erzielten das 4:3. Obwohl wir nochmal alles nach vorne warfen, war es uns nicht vergönnt noch einmal ein Tor zu erzielen.



TUS Damen steigen ab; SG löst sich auf

Das Ziel der Damen war es zwar den Klassenerhalt zu sichern, dennoch konnte dies nicht realisiert werden, sodass der Abstieg in die Kreisklasse erfolgt.

Außerdem steht inzwischen fest, dass sich die Wege der Spielgemeinschaft Engelsberg / Peterskirchen trennen werden, sodass ab nächster Saison jeder Verein wieder für sich alleine steht. Das heißt, dass der TUS Engelsberg  zukünftig in der Kreisklasse und der TSV Peterskirchen in der Freizeitliga spielt.

 


TUS Damen spielen 1:1 gegen Rohrdorf/Raubling und verlieren 6:1 gegen Kirchweidach

Vor zwei Wochen empfingen wir die Damenmannschaft SG Rohrdorf/Raubling.
Während wir im Hinspiel noch deutlich unterlagen, konnten wir im Rückspiel einen besseren Fußball zeigen und waren somit ebenbürtig.
In einem ausgeglichenen Spiel hatte jede Mannschaft ihre Chancen, wobei wir 2 Mal die Latte (Marina Dunstmair aus Freistoßsituationen heraus) und einmal den Pfosten (Julia Münchow) trafen. Dennoch gingen wir in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung: Julia Münchow stürmte im Alleingang auf das gegnerische Tor, legte kurz vor der herauskommenden Torfrau den Ball im 16er quer auf Marion Lanzinger, die allein vorm Tor stand und zum 1:0 verwandelte. Allerdings glichen die Gäste noch kurz vor der Halbzeitpause zum 1:1, durch einen Schuss ins Kreuzeck, aus.
Die zweite Halbzeit war weniger spektakulär. Beide Seiten hatten ihre Chancen, aber vergeblich. Somit endete die Partie 1:1, wenn für uns auch eindeutig mehr darin gewesen wäre.

 

 

Vergangenes Wochenende gastierten wir beim FC Kirchweidach, die uns klar mit einem 6:1
abfertigten.
Obwohl die Gastgeber nach 15 Minuten das 1:0 erzielten, gelang uns kurzdarauf der Anschlusstreffer durch einen Freistoß von Marina Dunstmair. Doch keine Minute später konterte Kirchweidach und schoss das 2:1. Daraufhin war es mit unserem Kampfgeist vorbei. Unstimmigkeiten und mangelende Konzentration führten von da an zu keinerlei Spielaufbau, sodass es den Gegnern ein Leichtes war uns zu schlagen.

 
  

TUS unterliegt Chieming 1:0 und Seeon 2:1

Seit dem 5. März sind auch wir vom Damenfußball wieder in den Spielbetrieb der Rückrunde eingetreten.

 

Unser erstes Spiel bestritten wir gleich gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Chieming.
Während wir in der Hinrunde eine deutliche 10:0 Klatsche erleiden mussten, gelang es uns nun ein ausgewogeneres Spiel zu gestalten, was nicht zuletzt an einem vollen Kader lag. Die komplette Hinrunde über hatten wir nämlich mit großem Spielermangel zu kämpfen.
Somit gingen wir schon deutlich motivierter in die Partie, was sich auch auf unsere Spielleistung auswirkte: In der ersten Halbzeit hielten wir mit großen Kampfgeist und großer Laufbereitschaft den spielrisch überlegenen Gegner über weite Strecken hinweg in Schach. Dennoch baute Chieming immer mehr Druck auf, sodass das 1:0 für die Gäste, durch einen Schuss ins Kreuzeck, fiel. Von da an aber
hatten wir mehr Ballbesitz und spielten vermehrt nach vorne. Dadurch waren wir in der zweiten Halbzeit gleichauf und kamen ebenso zu unseren Torchancen, die leider knapp das Tor verfehlten.
Infolgedessen blieb es dann bei einem Endstand von 1:0 für den TSV Chieming, wobei ein Unentschieden durchaus verdient gewesen wäre. Dennoch waren wir zufrieden mit unserer Leistung.

Darauf gastierten wir am vergangen Wochenende beim SV Seeon. Ein Sieg gegen diese wäre sehr wichtig gewesen, da wir uns damit von den Abstiegsplätzen distanziert hätten können.
Jedoch misslang es uns schon von der ersten Minute an, das umzusetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Unkonzentriertheit und Verschlafenheit führten schließlich zu einem unglücklichen Führungstreffer für die Gastgeber. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte Seeon noch auf 2:0 erhöhen, wobei es mehr an unseren Fehlern als an deren Können lag.
In der zweiten Halbzeit war es uns dann endlich möglich einen etwas besseren Fußball zu zeigen, sodass wir schließlich durch Julia Münchow den Anschlusstreffer erzielten. Jedoch war alles weitere Bemühen umsonst, weshalb wir uns 2:1 geschlagen geben mussten.
Diese Niederlage ist ziemlich bitter, da wir nun deutlicher im Abstiegskampf stecken.

 

 

Hallenturnier Engelsberg

1. und 2. Mannschaft der SG Engelsberg/Peterskirchen

Am 26. Januar fand in der Engelsberger Mehrzweckhalle das Hallenturnier der SG Engelsberg/Peterskirchen statt. Es nahmen sieben Mannschaften teil, wobei sich die „zweite“ SG Mannschaft im Finale mit 2:1 gegen den TSV Fridolfing durchsetzte. Das Spiel um Platz drei gewann die SG Engelsberg/Peterskirchen 1 mit einem 2:1 über die SpVgg Pittenhart. Torschützenkönigin wurde Julia Münchow mit 14 Treffern.

 

Hallensaison

Turnier Altenmarkt

Des Weiteren nahmen wir an Turnieren in Altenmarkt und Fridolfing teil. In Altenmarkt konnten wir das Spiel um Platz drei gegen die SpVgg Pittenhart mit einem 2:1 Sieg für uns entscheiden, nachdem wir im Halbfinale am TSV Fridolfing gescheitert sind.
In Fridolfing hingegen gelang es lediglich dem SV Prutting uns im Finale zu schlagen, sodass wir uns über den zweiten Platz freuen durften.

Laden...

Termine

02.02. Christbaum-versteigerung

04.12. Adv. Beisammensein

11.12. Adv. Beisammensein

18.12. Adv. Beisammensein

24.12. Adv. Beisammensein (nach der Christmette)

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fussballabteilung TuS Engelsberg