Tradition und immer ein Treffer: Fußballabteilung TuS Engelsberg
Tradition und immer ein Treffer: Fußballabteilung TuS Engelsberg

D-Junioren

D1: 
Oben v.l.: Kapitän Samuel Hochreiter, Florian Oppacher, Dominik Würnstl, Stefan Bichler, Maxi Scherbauer, Marius Gmaindl.
Unten v.l.: Tim Kiefer, Sebastian Zink, Matthias Reichthalhammer, Bernhard Aicher, Nico Kroll, Leon Winkler, Trainer Herbert Stadler. 
Es fehlen: Trainer Werner Kiefer, Spieler Robin Just.

D2:
Oben v.l.: Trainer Alex Ortner, Sayed Hussein, Raphael Rauscheder, Jakob Hillenbrand, Dominik Schneider, Luca Roth, Peter Auer.
Unten v.l.: Dominik Breu, Simon Franzler, Julius Lincke, Alvar Prevot, Nico Fugger, Maxim Brenin, Trainer Seppi Ortner. Es fehlt: Sebastian Breu.

Tabelle / Ergebnisse

Laden...

Neuigkeiten

D-Jugend erlebt das Grauen

Halloween ist noch nicht zu Ende, der Horror geht weiter. So zumindest empfanden es die Fans unserer D-Jugend beim vorgezogenen Heimspiel gegen den SV Gendorf Burgkirchen.

Denn es gab nichts süßes, sondern 4 Mal saures. Zwischen der 8. und 10. Spielminute „be-geisterten“ die Gäste mit 3 Toren. Das Heimteam war wie starr vor Schreck. Auch mit dem schnellen 1:3 Anschlusstreffer durch Nico Kroll, konnten wir dem Spuk nicht beikommen. Ein gegen uns verwandelter Strafstoß in der 17. Minute bedeutete bereits das schaurige Endergebnis.

Als die Gäste nach dem Spiel wieder wie die Geister in der Nacht verschwunden waren, blieben wir zurück mit einer realen Niederlage des Grauens.

SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg – SV Gendorf Burgkirchen

1:4 (1:4) Mittwoch 08.11.2017/17:45 Uhr.

 

Tor:        Nico Kroll (Vorlage Marius Gmaindl)

D-Jugend mit Geduld zum Sieg

Ungewohnt ungeschickt agierte unsere D-Jugend beim Auswärtsspiel in Waldhausen.

Waren es die Ferien, die in den Köpfen spukenden Geister des Halloween, die vormittägliche Anstoßzeit oder das Fehlen von Samuel Hochreiter und Bernhard Aicher, die große Teile der Mannschaft gehemmt haben? Wenigstens wie immer gut in Form war Leon Winkler, der in diesem Spiel als Abwehrchef keine Angriffe der Gastgeber gefährlich werden ließ.

Als Abräumer im Mittelfeld und Initiator der eigenen Angriffe verdiente sich auch Marius Gmaindl Bestnoten.

Lange 50 Minuten werden die Zuschauer auf eine harte Geduldsprobe gestellt, bis sich in der Schlussphase das Glück der roten Trikots wieder eindeutig auf unsere Seite gesellt. Erst überstehen wir eine brandgefährliche Freistoßsituation, dann gelingt unserem Benjamin, der eigentlich Nicki heißt, ein kurioser Treffer. Der zunächst harmlos erscheinende Schuss fliegt in hohem Bogen und mit luftschlangenartigen Bewegungen in Richtung Tor. Der verquirlte Ball wird für den bedauernswerten Keeper zur unlösbaren Aufgabe. Sein ebenso verzweifelter wie erfolgloser Versuch die Kugel zu greifen, endet damit, dass er samt Spielgerät rücklings ins Tor fällt. Die endgültige Entscheidung wird kurz verschoben, weil ein weiterer Treffer keine Anerkennung beim Schiedsrichter findet. Nach dem folgenden Eckball bekommen wir aber einen Strafstoß zugesprochen, den Marius Gmaindl mit größter Souveränität verwandelt.

SG Grünthal/Waldhausen/Schnaitsee – SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg

0:2 (0:0) Samstag 04.11.2017/10:00 Uhr.

 

Tore:    Nicki Würnstl (Vorlage Marius Gmaindl),

            Marius Gmaindl (FE) (Tim Kiefer)

 

Herbert Stadler, Trainer D-Jugend

Siegesserie der D-Jugend gerissen

Nicht nur Wettertechnisch endete am Freitag der „Goldene Oktober“. Nach 4 Siegen in Folge, ging mit dem Wetterumschwung auch die erste Heimniederlage der D-Jugend einher.

So stürmisch, wie der Graupelschauer in der Aufwärmphase vor dem Spiel über das Mörntalstadion zog, sollte auch die Begegnung werden. Den Zuschauern wurde eine temporeiche und rassige U13 Kreisklassenpartie geboten. Alle Spieler beider Kontrahenten, trugen mit ihren guten Leistungen dazu bei. Die Führung durch unseren Goalgetter Leon Winkler nach einer Viertelstunde, hält nur 3 Minuten. Mit dem 1. Torschuss, gelingt der Gäste Spielgemeinschaft der Ausgleich. Obwohl in der Trainingswoche der Schwerpunkt auf Torabschluss gelegt war, springt nur mehr ein Pfostentreffer von Nikki Würnstl, kurz vor der Pause, heraus. In der 2. Hälfte wogt das Spiel weiter mit unvermindertem Tempo hin und her.

Chancen auf beiden Seiten verfehlen immer wieder das Ziel, oder werden die Beute der beiderseits guten Torhüter. Das Spiel steht bis zum Schluss auf des Messers Schneide.

Aber das Glück der roten Trikots steht uns diesmal nicht zur Seite. 3 Minuten vor dem Ende nutzt der Gästestürmer den einzigen Kontrollverlust des ansonsten überragenden Abwehrchefs Samuel Hochreiter aus und erzielt den Siegtreffer für sein Team.

SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg – SG Tüßling/Teising/Polling
1:2 (1:1) Freitag 27.10.2017/17:45 Uhr.

 

Tor: Leon Winkler (Vorlage Marius Gmaindl)

D-Jugend besteht Härtetest

Wenn der Tabellenzweite beim Tabellenletzten antritt, dann ist nicht automatisch von einem Selbstläufer zu sprechen. Obwohl es zunächst so aussieht, weil bereits in der 3. Minute, nach toller Vorbereitung von Leon Winkler, Bernhard Aicher den Ball zum Führungstreffer nur noch über die Linie zu drücken braucht. Auf dem neuen Garchinger Kunstrasen können wir unsere technische Überlegenheit gekonnt ausspielen. Nach einer harten Attacke muss aber bereits in der 11. Minute Vielspieler Marius Gmaindl verletzt ersetzt werden. Ohne unseren Mittelfeldlenker geht erst einmal der Spielfluss verloren. Gut dass unsere Abwehr um Kapitän Samuel Hochreiter, in aufmerksamster Weise die Angriffsbemühungen der Gastgeber unterbinden kann. Dank Leon Winkler können wir bis zur Pause noch ein zweites Tor nachlegen. Weil der Schiedsrichter die übertriebene Gangart der Gastgeber nicht unterbinden will, bleibt die Partie auch in der 2. Hälfte ein Härtetest bis in die Nachspielzeit hinein. Leon Winkler lässt sich jedoch nicht weichklopfen und erreicht kurz vor dem Ende, nach weitem Abschlag von Matthias Reichthalhammer, mit dem 3:0 die endgültige Entscheidung.

Aufgrund der angeschlagenen Spieler, wollte aber so recht keine Freude über den Sieg nach dem Schlusspfiff aufkommen.

 

TuS Alztal Garching – SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg
0:3 (0:2) Samstag 21.10.2017/11:30 Uhr.

 Tore:          Bernhard Aicher (Vorlage Leon Winkler),

                   Leon Winkler (Nicki Würnstl)

                   Leon Winkler (Matthias Reichthalhammer)

Maximale D-Jugend

Die maximale Punktausbeute konnte unsere D-Jugend in der Englischen Woche ergattern.

Nach dem 2:1 Heimsieg am Mittwoch gegen Burghausen, war am Freitag der bis dahin ungeschlagene SV Unterneukirchen im Mörntalstadion vorstellig geworden.

Bei der Heimmannschaft war der sonstige Abwehrchef Samuel Hochreiter dieses Mal in die Sturmspitze abkommandiert. Nach einem Pass in die Tiefe von Marius Gmaindl konnte Samuel seinen Auftrag ein Tor zu erzielen erfüllen.

Mit dem knappen 1:0 Vorsprung hatten wir eine gute Ausgangsbasis für die 2. Hälfte. Bei den Gästen wird der große Torhüter zum Feldspieler, aber der flinke Leon Winkler kann zunächst, nach einem weiten Abschlag von Matthias Reich-thalhammer, den neuen Schlussmann zum 2:0 überwinden.

Es bleibt jedoch weiter-hin spannend, weil Unterneukirchen schnell wieder verkürzt.

Für beide Mannschaften ist weiterhin alles möglich, bis 7 Minuten vor dem Ende Leon Winkler in Torjäger-manier am heraus-eilenden Keeper vorbei in den verwaisten Kasten trifft.

Zwei etwa gleich starke Mannschaften, alle Spieler sind motiviert, so schön kann Jugendfußball sein.

Das zweite Tor der Gäste in der Schlussminute kommt zu spät, das Glück der roten Trikots bleibt uns weiter treu.

 

SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg – SV Unterneukirchen
3:2 (1:0) Freitag 13.10.2017/17:45 Uhr.

 Tore:          Samuel Hochreiter (Vorlage Marius Gmaindl),

                   Leon Winkler (Matthias Reichthalhammer)

                   Leon Winkler (Tim Kiefer)

 

Herbert Stadler, Trainer D-Jugend 

Heimsieg der D-Jugend

Nach den vielen Auswärtspartien, stand am Mittwochabend gegen SV Wacker Burghausen III, endlich wieder ein Heimspiel auf dem Plan. Statt der Freude darüber mit gesteigertem Spielwitz Ausdruck zu verleihen, verloren sich unsere Aktionen in gravierenden Fehlpässen. Weil auch keine Laufbereitschaft vorhanden war, gelang es kaum Druck auf das gegnerische Tor auszuüben. Nach einem Abwehrfehler mit daraus resultierendem Gegentor, prangte auf der Anzeigetafel zur Pause das 0:1.

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit, schaffe es die Heimmannschaft aber dann doch noch das Spiel zu drehen. Unseren Jungs gelang es, den berühmten „Schalter“ umzulegen. Zunächst standen dem Ausgleich noch mehrmals die tollen Paraden des gegnerischen Torhüters im Wege. Ein elfmeterwürdiges Foul an Leon Winkler brachte die größtmögliche Chance. Marius Gmaindl zeigte Nervenstärke und platzierte den Strafstoß

so genau, das der Torwart zwar mit den Fingerspitzen noch an den Ball kam, aber den Einschlag nicht mehr verhindern konnte. Vor allem der ganz junge Nicki Würnstl spielte immer wieder präzise und öffnende Pässe nach vorne. Die endgültige Belohnung für diese Offensivbemühungen,

wurde uns 7 Minuten vor dem Ende zuteil. Nach Marius Gmaindls Vorlage, knallte Leon Winkler den Ball hoch, wuchtig und unhaltbar zum Siegtreffer ins Tor.

 

SG Tacherting/Peterskirchen/Engelsberg – SV Wacker Burghausen III

2:1 (0:1) Mittwoch 11.10.2017/17:30 Uhr.

Tore:        Marius Gmaindl (FE) (Vorlage Leon Winkler),

                Leon Winkler (Marius Gmaindl)

               

Herbert Stadler, Trainer D-Jugend

D-Jugend auch „Dahoam“ erfolgreich

Im ersten Kreisklassenspiel „Dahoam“, legte unsere D-Jugend einen Blitzstart hin.

Bereits nach 6 Minuten steht es 2:0, weil Marius Gmaindl einen Sololauf durch das Mittelfeld erfolgreich abschließt und Tim Kiefer trocken ins Kreuzeck trifft. Unsere spielerische Dominanz findet Ausdruck in einem weiteren Tor noch vor der Pause. Nach einer Rettungsaktion des Keepers ist das Tor kurzzeitig verwaist, Marius Gmaindl erkennt die Situation, sein überlegter Schuss aus großer Distanz schlägt zum 3:0 ein.

Es kommt noch einmal etwas Spannung auf, als die Gäste, die nie aufgeben, nach dem Seitenwechsel auf 1:3 verkürzen. Mit einem energisch vollstreckten Abschluss nach dynamischem Vorstoß, rückt Leon Winkler die Verhältnisse wieder zurecht. Offensive Qualitäten zeigt anschließend auch Verteidiger „Waggl“ Zink, dem mit einem fein gezirkelten Ball ein Innenpfosten Kreuzecktor gelingt. In der Schlussminute stürmt Marius Gmaindl noch einmal bis auf die Grundlinie vor, seine Auflage veredelt Nico Kroll zum 6:2 Endstand.

 

Tore: Marius Gmaindl (Vorlage Stefan Bichler), Tim Kiefer (Bernhard Aicher), Marius Gmaindl (Samuel Hochreiter), Leon Winkler (Maxi Scherbauer), Sebastian Zink (Leon Winkler), Nico Kroll (Marius Gmaindl)

 

Herbert Stadler,   
Trainer D-Jugend

3 Tore und 3 Punkte für die D-Jugend

Zu einem weiteren Auswärtsspiel unter der Woche, musste die D1 nach Waldkraiburg reisen.

Stand vor dem Spiel: JFG FC Bavaria Isengau – SG Tacherting/Peterskirchen/ Engelsberg 64:26. 64 Kinder in 5 Mannschaften haben die Industriestädter für ihren Spielbetrieb zur Verfügung. Mit 12 Spielern aus unserem 26er Kader versuchten wir der Übermacht zu trotzen. Doch egal wie groß der Kader auch sein mag, jede Begegnung wird mit 9 Spielern ausgetragen und beginnt bei 0:0.

Dieses Unentschieden hat nur wenige Minuten bestand,weil sich 2 Verteidiger selbst anschießen und der heimische Stürmer nur abzustauben braucht. Gut dass Leon Winkler, stets hellwach und agil, dem Torhüter den Ball stibitzen und noch vor der Pause den Ausgleich markieren kann.

15 starke Minuten nach dem Seitenwechsel reichen uns, um die entscheidenden Tore zu erzielen. Zur Führung trifft erst Nico Kroll, nach exzellenter Vorarbeit von Leon Winkler. Marius Gmaindl stellt mit dem 3. Tor die Weichen weiter auf Sieg. Das Glück der roten Trikots bleibt uns treu. Zwei Mal trifft die Heimmannschaft noch die Unterkante der Latte, doch der Ball will nicht ins Tor.

Stand nach dem Spiel: JFG FC Bavaria Isengau – SG Tacherting/Peterskirchen/ Engelsberg 1:3.

 

Tore: Leon Winkler (Vorlage Marius Gmaindl), Nico Kroll (Leon Winkler), Marius    Gmaindl (Tim Kiefer)

  

Herbert Stadler,
Trainer D-Jugend

D-Jugend siegt in Buchbach

Am Dienstag den 19.September 2017, begann für unsere D1, nach dem Aufstieg der letzten Saison, endlich das Kreisklassenzeitalter.

Zum Auswärtsspiel gegen den TSV Obertaufkirchen, mussten wir die weite Anreise bis nach Buchbach antreten. Gegen einen starken Gastgeber, spürten unsere Jungs gleich, dass der Wind eine Klasse höher anders weht. Die neue Nr.1 der SG,  Matthias Reichthalhammer, konnte sich mehrmals auszeichnen. Als der junge Nicki Würnstl den Ball erobert und auf Samuel Hochreiter weiterspielt, trifft unser Kapitän bereits in der 15.Minute zur Führung.

War die 1. Hälfte noch als ausgeglichen zu bezeichnen, kann für die 2. Hälfte über eine immer stärker werdende Heimmannschaft berichtet werden. Zunächst wollte das 2:0 für uns nicht fallen, weil der Torhüter gerade noch mit den Stollen einen Schuss vor Marius Gmaindl abwehrt. Dann aber wurde das Spiel für uns immer mehr zu einer Abwehrschlacht. Zum Spieler des Spiels avanciert dabei Torhüter Matthias Reichthalhammer, der mit seinen tollen Paraden die Zuschauer mehrmals zum Beifall animiert. Am Ende durften wir mit einem glücklichen Sieg die ersten 3 Punkte mit nach Hause nehmen.

Die brandneue Dress, gesponsert vom FC Bayern Fanclub Emertsham, wurde also

gleich gut eingeweiht. 

Toller 2:3 Sieg über Kastl!

Vor diesem Spieltag war Kastl nur 1 Punkt hinter Engelsberg, hatte aber noch ein Spiel weniger. Unsere Jungs waren also durchaus gewarnt und zeigten von Anfang an großen Einsatz gegen die spielstarke Heimmannschaft. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel zweier fast gleichstarker Mannschaften, in dem unsere Mannschaft jedoch die etwas klareren Torchancen hatte. Der TSV Kastl war vor allem mit Fernschüssen gefährlich, was in der 20. Minute leider zur vermeidbaren Führung des TSV Kastl durch einen etwas zweifelhaften Freistoß führte. Die Abwehr stand in der Situation sehr ungenau, was den Führungstreffer des TSV Kastl begünstigte. Unsere Mannschaft lies sich dadurch jedoch nicht entmutigen und ging weiter engagiert zur Sache. Hochverdient gelang in der 24. Minute der Ausgleich durch einen Schuss von Samuel Schwoshuber. Danach hatte unsere Mannschaft das Spiel gut im Griff hatte und war spielerisch drauf und dran den Führungstreffer zu erzielen. Völlig unnötig fiel dann kurz vor der Halbzeit jedoch das zweite Tor  für die Heimmannschaft, als die Abwehr nach einem quer gespielten Freistoß den Gegner unbedrängt zum Schuß kommen lies. Aufbauend auf der guten Leistung der ersten Halbzeit glaubte unsere Mannschaft jedoch fest daran, dass zumindest ein Unentschieden drin ist und machte nach der Halbzeitpause mächtig Dampf. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden die Angriffe variabel mit tlw. sehenswerten Kombinationen vorgetragen und setzten den TSV Kastl gehörig unter Druck. Es dauerte dann jedoch trotzdem bis zur 45. Minute, bis Johannes Weißl nach einem von rechts durch Alex Kreutzer hereingegebenen Freistoß zum umjubelten Ausgleich einköpfen konnte. Die Aufholjagd kostete jedoch viel Kraft und es ergaben sich zwangsläufig wieder größere Möglichkeiten für die Gastgeber. Es ging hin und her und beide Mannschaften hatten Möglichkeiten zum dritten Tor. Großes Glück hatten unsere Jungs kurz vor Schluss, als ein abgefälschter Schuss nur an den Pfosten ging. In der letzten Spielminute war Engelsberg dann wieder im Ballbesitz und trug einen letzten Angriff auf das Kastler Tor vor, den die Heimmannschaft nur durch ein Foul an Stefan Ochs im Strafraum unterbinden konnte. Nachdem der Schiedsrichter zuvor ein paar etwas fragwürdige Entscheidungen zu Ungunsten unserer Mannschaft traf, zögerte er diesmal nicht und gab zum Entsetzen der Kastler und vor allem deren Trainer Strafstoß für die Engelsberger. Spielführer Sven Illguth schnappte sich zur sichtlichen Erleichterung aller anderen Spieler den Ball und verwandelte  souverän zum 2:3. Der anschließende Abpfiff ging dann im Torjubel unserer Mannschaft fast unter.

Der letztendlich verdiente vierte Sieg hintereinander brachte unsere Mannschaft in der Tabelle noch weiter nach vorn und war ein Sieg der gesamten Mannschaft, die nie aufgegeben hat und in der einer für den anderen gekämpft und gerackert hat. Starke Leistung. 

 

4:0 Sieg über den TuS Alztal Garching I

Nach einer nervösen Anfangsphase mit vielen Fehlpässen auf beiden Seiten und ausgeglichenen Spielanteilen fand unsere Mannschaft besser ins Spiel und ging bereits in der 10. Minute durch einen Nachschuss von Samuel Schwoshuber in Führung. Der Führungstreffer gab unserem Spiel mehr Sicherheit und bedingt durch die flüssigeren Kombinationen ergaben sich weitere Torgelegenheiten. Viel Glück hatten die Engelsberger in der 19. Minute, als die Garchinger bei einem ihrer wenigen Gegenangriffe nur  den Pfosten trafen.

Das 2:0 in der 24. Minute wurde dann von Alex Kreutzer super herausgespielt, als er sich auf links gegen mehrere Gegner durchdribbelte, dem freistehenden Thomas Ober uneigennützig auflegte und der wiederum  ruhig und überlegt den Ball ins Tor schob.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel dann noch das 3:0 aus einer ähnlichen Situation wie zuvor. Diesmal konnte sich Thomas Ober über rechts schön durchsetzen und spielte den Ball maßgenau auf den torgefährlichen Samuel Schwoshuber, der nach einem Pfostenschuss kurz zuvor seinen zweiten Treffer erzielte.

Die Entscheidung fiel dann bereits kurz nach Wiederanpfiff, als Thomas Ober über rechts mit einem starken Antritt seine Gegenspieler überlief und zum 4:0 traf.  Danach blieb unsere Mannschaft weiterhin spielbestimmend, stand weitgehend sicher in der Abwehr und hatte noch eine Reihe hochkarätiger Torgelegenheiten, die jedoch leider unkonzentriert und überhastet vergeben wurden. Der fahrlässige Umgang mit den Torchancen -wie bereits auch in anderen Partien- ist der einzige Kritikpunkt dieses ansonsten guten Spiels der Engelsberger. Fairerweise muss man sagen, dass die Garchinger bis zum Schluss nicht aufgegeben haben und ein Ehrentor durchaus verdient gehabt hätten.

Nach jetzt drei Siegen in Folge gilt es in den noch ausstehenden beiden schweren Spielen gegen Kastl und die SG Tacherting/Peterskirchen nochmal voll anzugreifen, damit wir unseren guten Tabellenplatz zum Abschluss der Hinrunde behaupten können. 

 

TuS Engelsberg  - SG Kraiburg/Taufkirchen  2:1 (2:0)

Unsere Mannschaft konnte leider nicht ganz an das souveräne Spiel gegen Burghausen anknüpfen und kam gleich zu Beginn durch viele Fehlpässe und schlampige Manndeckung mächtig unter Druck. Die Gästemannschaft hatte v.a. in der Anfangsphase eine Reihe gefährlicher Torchanchen und hätte durchaus den Führungstreffer erzielen können; exemplarisch hierfür der Pfostenschuss in der 12. Minute. Die beste Gelegenheit für unsere Mannschaft bis Mitte der ersten Halbzeit war hier noch das Solo von Samuel Schwoshuber in der 10. Minute, das beinahe zum Torerfolg geführt hätte. Danach kam unsere Mannschaft dann besser ins Spiel und erzielte in der 20. Minute den bis dahin etwas überraschenden Führungstreffer durch Stefan Ochs, der bei einem Weitschuss von Alex Kreutzer am schnellsten reagierte und den Ball gekonnt ins Tor verlängerte. Motiviert durch die Führung hatten die Engelsberger das Spiel danach relativ gut im Griff und konnten mit der letzten Aktion vor der Halbzeit sogar auf 2:0 erhöhen. Der Treffer entstand aus einer perfekten Co-Produktion von Alex Kreutzer, der einen Eckball von rechts mustergültig hereingab und „Libero“ Sven Illguth, der per Kopfball vollendete.

Nach der Pause verfiel unsere Mannschaft leider wieder in alte Nachlässigkeiten, leistete sich unnötige Fehlpässe, ging nicht konsequent genug in die Zweikämpfe und spielte zudem den Ball aus der Abwehr nur noch planlos nach vorne. Der ärgerliche Gegentreffer zum 2:1 in der 36. Minute war eine logische Konsequenz aus dieser schlampigen und schläfrigen Spielweise. Offenbar wurde unsere Mannschaft durch den Gegentreffer doch noch rechtzeitig wach und zeigte in der Folgezeit zumindest wieder die erforderliche Laufbereitschaft und den nötigen Einsatz in den Zweikämpfen. Zu bemängeln waren jedoch weiterhin die vielen ungenauen Zuspiele und der fahrlässige Umgang mit den Torchancen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und es hätte genauso gut der Treffer zum 3:1, als auch zum Ausgleich fallen können. Als guter Rückhalt zeigte sich hier unser Torwart Severin Auer, der eine ganze Reihe von Torschüssen sicher halten konnte.

Etwas glücklich, aber wegen der klareren Torchancen nicht unverdient, konnte unsere Mannschaft dieses spannende Spiel letztendlich dann doch für sich entscheiden. Der zweite Sieg hintereinander festigt unsere Position im oberen Tabellendrittel, sollte jedoch im Hinblick auf die kommenden Spiele auch nicht darüber hinwegtäuschen, dass dann eine Leistungssteigerung nötig sein wird.

 

TuS Engelsberg  - SV Wacker Burghausen IV  4:0 (2:0)

In einem intensiven Spiel ging es von Beginn an voll zur Sache und unsere Mannschaft musste gleich einige gefährliche Angriffe der Burghauser abwehren. Mit fortschreitender Spieldauer bekam unsere Mannschaft die Burghauser durch großen Einsatz und gute Zuordnung immer besser in den Griff  und konnte sich durch schöne Kombinationen eine Reihe von Torgelegenheiten herausspielen. Die verdiente Führung fiel in der 17. Minute, als Alex Kreutzer ein präzises Zuspiel von Thomas Ober aus dem Mittelfeld schön annahm, auf das Burghauser Tor zustürmte und den Ball am Torwart vorbei ins Tor spielte. Danach ergaben sich die Chancen für unsere Mannschaft beinahe in Minutentakt – exemplarisch hierfür die Szene in der 20. Minute, als Thomas Ober nach einer scharfen Hereingabe mit seinem Schuss nur am Pfosten scheiterte. Das 2:0 fiel dann in der 25. Minute nach einem Freistoss aus halbrechter Position durch Sven Illguth, dessen Schuss ein Burghauser für seinen Torwart noch unhaltbar abfälschte. Die Burghauser blieben jedoch weiterhin gefährlich und hätten gegen Ende der ersten Halbzeit bei zwei Großchancen durchaus zum Torerfolg kommen können, als Sven Illguth nach einer Ecke gerade noch auf der Linie klärte und bei der anderen Szene Johannes Weißl in akrobatischer Weise mit einem Fallrückzieher den Ball im letzten Moment noch wegschießen konnte.

In der 2. Halbzeit ging`s ähnlich spannend weiter und beide Mannschaften hatten durch gute Spielzüge herausgespielt eine Vielzahl gefährlicher Torszenen. Unsere Mannschaft zeigte sich dabei sehr variabel und trug die Angriffe auch immer wieder schön über die Außenpositionen mit Maximilian Sichler, bzw. Thomas Ober vor. Die Vorentscheidung fiel dann in der 37 Minute, als Sven Illguth einen durch Alex Kreutzer von rechts getretenen Eckball zum 3:0 verwerten konnte. Der auch in dieser Höhe absolut verdiente Endstand zum 4:0 fiel dann in der 52. Minute durch einen präzisen Schuss von Stephan Ochs unter die Querlatte.

Ein verdienter Sieg der gesamten Mannschaft und eine enorme spielerische Steigerung zum letzten Spiel in Unterneukirchen. Gratulation zu einem klasse Spiel und der bisher besten Saisonleistung!

 

SV Unterneukirchen - TuS Engelsberg  4:1 (1:0)

Unsere Mannschaft fand anfangs gut ins Spiel und konnte sich durch engagiertes Pressing und große Laufbereitschaft ein deutliches optisches Übergewicht erkämpfen.  Leider konnte diese spielbestimmende Phase nicht zu einem Torerfolg genutzt werden. Etwa ab der 20. Minute lies der Druck unserer Mannschaft nach und die Unterneukirchner konnten sich verstärkt in die Engelsberger Hälfte vorarbeiten, was in der 28. Spielminute durch die erste ernsthafte Torgelegenheit zur unnötigen Führung der Gastgeber führte, auch wenn der Treffer zugegeben ein sehenswerter Schuss ins linke obere Toreck war.

Der Rückstand hat die Engelsberger jedoch keineswegs entmutigt und mit viel Einsatz und teilweise schönen Kombinationen gelang in der 35. Minute der Ausgleich durch Alex Kreutzer. Danach war unsere Mannschaft weiterhin am Drücker und hätte durchaus auch in Führung gehen können. Ein erneuter Rückschlag kam jedoch dann in der 40. Minute, als eine Ecke nicht richtig abgewehrt werden konnte und der Ball aus einer ziemlich unübersichtlichen Situation zur erneuten Führung der Unterneukirchner ins Tor abgefälscht wurde. Auch danach haben unsere Jungs nicht aufgegeben und versuchten zumindest wieder den Ausgleichstreffer zu erzielen. Die Vorentscheidung für den SV Unterneukirchen fiel dann in der 50. Minute, als unsere Mannschaft über rechts ausgekontert wurde und das dritte Gegentor hinnehmen musste.

Der in dieser Höhe entschieden zu hohe Endstand von 4:1 entstand dann in der 55. Minute durch einen individuellen Fehler unseres ansonsten sicheren und guten Torhüters Severin Auer. Bezeichnend für die gute Stimmung und Moral in der Mannschaft gab es jedoch keinerlei Vorwürfe, sondern eher dahingehend Trotzreaktionen, dass dann eben das Rückspiel gewonnen wird.

 

TuS Engelsberg –SV Kay  1:1 (0:1)

Im ersten Heimspiel gelang es unserer Mannschaft leider nur bedingt, an das gute Spiel gegen Trostberg anzuknüpfen.

Trotz größerer Spielanteile konnten vor allem in der ersten Halbzeit nur wenige klare Torgelegenheiten erarbeitet werden. Während die Abwehr um Torwart Severin Auer gut stand und kaum Torchancen zulies, leistete sich unsere Mannschaft durch unkonzentriertes Spiel im Mittelfeld und im Angriff viele unnötige Ballverluste. Der keinesfalls spielstärkere SV Kay konnte dann kurz vor der Halbzeit auch noch eine der wenigen Torchanchen zur überraschenden Führung verwerten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte unsere Mannschaft dann die spielerisch beste Phase, zeigte jedoch wie schon im Spiel gegen Trostberg Schwächen im Abschluss. Mit zunehmender Dauer häuften sich dann leider wieder die ungenauen Zuspiele und keine der beiden Mannschaften konnte besondere spielerische Akzente setzen. Zudem war die steigende Nervosität der Engelsberger unverkennbar, das Spiel trotz aller Einsatzbereitschaft völlig unnötig möglicherweise sogar noch zu verlieren. Glücklicherweise konnte Sven Illguth kurz vor Spielende mit einem sehenswerten Freistoß zumindest noch das Unentschieden retten, was letztendlich auch den gezeigten Leistungen beider Mannschaften entspricht. 

 

D-Jugend siegt 2:1 gegen den TSV Trostberg

Unserer Mannschaft,  bei der altersbedingt nahezu die gesamte Abwehr neu formiert werden musste, gelang zur Freude der zahlreich anwesenden Eltern ein gelungener Einstand in die neue Punkterunde.

Von Beginn an waren die Engelsberger die tonangebende Mannschaft und konnten sich mit gefälligen Kombinationen eine ganze Reihe von Torgelegenheiten erarbeiten. Für die verdiente Führung in der 10. Minute war dann jedoch die Hilfe der Heimmannschaft erforderlich, welche eine Flanke in den Strafraum ins eigene Tor ablenkte.  Die Führung konnte dann trotz einiger gefährlicher Angriffe der Trostberger bis zur Halbzeit verteidigt werden, wobei es durchaus auch noch eigene Chancen zu weiteren Treffern gegeben hat.

Die zweite Halbzeit begann dann unsere Mannschaft etwas unkonzentriert und ermöglichte der Heimmannschaft eine Reihe von Torgelegenheiten, welche in der 35. Minute zum unnötigen 1:1 Ausgleich führte. Angestachelt durch den Gegentreffer übernahm unsere Mannschaft dann wieder die Initiative und hatte eine Reihe bester Einschussmöglichkeiten. Der hochverdiente zweite Treffer gelang dann Thomas Ober in der 45. Minute durch eine Einzelaktion, bei der er sich auf halblinker Position schön durchsetzen konnte.

Der Sieg war nicht zuletzt wegen der großen kämpferischen Leistung unserer Mannschaft hochverdient, verbesserungsfähig ist jedoch zweifelsohne noch die Verwertung der Torchanchen.

Der gelungene Saisonauftakt sollte für das nötige Selbstvertrauen vor dem  Heimspiel gegen den SV Kay am Freitag (26.09.2014) gesorgt haben und eröffnet die Möglichkeit, sich bei einem erneuten Punktgewinn im oberen Tabellendrittel  zu behaupten.

 

18.10.2013: TuS Engelsberg – SV Kay 6:0 (3:0)

Unsere Mannschaft legte einen regelrechten Blitzstart hin und führte nach 9 Minuten durch einen Hattrick von Thomas Ober bereits mit 3:0 (3, 5 und 9 Minute).

In der Folgezeit blieben unsere Jungs jederzeit spielbestimmend und hätten bei konsequenterer Nutzung der vielen Torgelegenheiten die Führung bis zur Pause noch deutlich ausbauen können. Leider lies im Gefühl der sicheren Führung die Konzentration etwas nach, was sich auch anhand vieler ungenauer Zuspiele niederschlug.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wurde das Spiel unserer Mannschaft wieder zwingender, was umgehend zu weiteren Toren führte. In der 31. Minute konnte sich Alex Kreutzer auf rechts durchsetzen und Simon Göbl zum 4:0 auflegen. Bereits in der 35. Minute fiel ein weiterer Treffer durch ein Solo über links durch Benedikt Huber, der wiederum vom stark aufspielenden Smith Hirschy mustergültig angespielt wurde. Ähnlich wie in der ersten Spielhälfte war unsere Mannschaft dann nicht mehr ganz so entschlossen, leistete sich viele unnötige  Fehlpässe und vergab leichtfertig eine ganze Reihe guter Torchanchen.   Die Gastmannschaft konnte jedoch abgesehen von ein paar Eckbällen das Engelsberger Tor nie richtig in Gefahr bringen, was auch ein Verdienst unserer sicheren Abwehr war.

Der schönste Treffer des Spiels fiel dann in der 50. Minute durch Libero Denis Czika, der sich in der Abwehr den Ball erkämpfte, bei einem Solo übers ganze Spielfeld mehrere Gegner ausspielte und überlegt zum 6:0 -  Endstand traf. 

Durch den absolut verdienten dritten Sieg in Folge konnte unsere Mannschaft die Position im Tabellenmittelfeld festigen und zudem das Torverhältnis deutlich verbessern.

 

13.10.2013: TSV Trostberg - TuS Engelsberg 0:3 (0:1)

Mit gestärktem Selbstvertrauen nach dem ersten Sieg fuhren wir zu unserem Sonntagsspiel nach Trostberg.

Beim Betreten des Rasens(?) gab es gleich erstaunte Gesichter, da es sich mehr um einen Acker als um ein Spielfeld handelte. Maßgeblich bedingt durch die schlechten Platzverhältnisse entwickelte sich dann vor allem zu Beginn der Partie ein zerfahrenes Spiel, in dem sich gute Ballstafetten mit leichtfertigen Ballverlusten und Abspielfehlern abwechselten.

Unsere Mannschaft konnte sich trotzdem von Anfang an ein Übergewicht erkämpfen und kam zu einer Reihe von Torchancen. Unsere Mannschaft muss sich jedoch vor allem in der ersten Halbzeit vorhalten lassen, dass durch weniger eigensinniges Spiel bei manchen Strafraumsituationen mehr drin gewesen wäre.

Passend zum Spiel fiel in der 15. Minute das 1:0 aus einer unübersichtlichen Situation, in der von unserer Mannschaft zuletzt Thomas Ober am Ball war und der Ball dann wohl  von einem Trostberger Spieler ins eigene Tor gelenkt wurde. Die verdiente 1:0 Führung hätte in den folgenden Minuten durchaus ausgebaut werden können, z.B. als Alex Kreutzer sich auf der rechten Seite durchsetzen konnte und den Ball dann knapp links am Tor vorbei schoss , Thomas Ober freistehend vor dem Tor leider drüber zielte oder Sven Illguth bei einem seiner gefährlichen Vorstöße über die linke Seite durchaus zum Torerfolg hätte kommen können.  Umstritten war auch eine Aktion in der 20. Minute als Alex Kreutzer zumindest am Strafraum gefoult wurde, nicht wenige das Foul jedoch  im Strafraum sahen. Der Schiedsrichter entschied letztendlich nur auf Freistoß, der leider sehr unkonzentriert ausgeführt wurde. Die Führung der Engelsberger war eigentlich nie richtig in Gefahr, da die Trostberger kaum zu eigenen Torgelegenheiten kamen.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel unserer Mannschaft dann etwas geradliniger, es wurde auch mehr über die Außenpositionen gespielt und es ergab sich eine Vielzahl guter Einschussgelegenheiten. Dank unserer aufmerksamen Abwehr konnten die  Trostberger abgesehen von ein paar Eckbällen zu Beginn der zweiten Halbzeit Ihrerseits kaum gefährliche Angriffe auf das Engelsberger Tor vortragen.  In der 40. Minute fiel dann endlich das hochverdiente zweite Tor durch die schönste Kombination des Spiels. Auf Zuspiel von Benedikt Huber konnte sich Simon Göbl links gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen und präzise nach innen auf den mitgelaufenen Thomas Ober flanken, der das schöne Zuspiel sicher verwandelte. In der 50. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung, als Sven Illguth einen Abpraller verwerten konnte.

Auch wenn die Trostberger unüberhörbar etwas anderer Meinung waren, geht der Sieg letztendlich voll in Ordnung und unsere Mannschaft konnte sich jetzt den Anschluss ans Tabellenmittelfeld erkämpfen.

 

02.10.2013: TuS Engelsberg - SG Taufkirchen/Peterskirchen 2:1 (1:0)

Nachdem vor allem das letzte Spiel in Tacherting für unsere Mannschaft doch sehr unglücklich verloren ging konnte heute endlich der erste „Dreier“ verbucht werden.

Auch wenn die SG Tacherting/Taufkirchen der erwartet schwere Gegner war, fand unsere Mannschaft von Anfang an gut ins Spiel und konnte sich aus einer sicheren Abwehr heraus eine ganze Reihe erstklassiger Torgelegenheiten erarbeiten. Mitte der 1. Halbzeit wäre dann beinahe schon das 1:0 gefallen, als der gegnerische Torwart einen Schuss nicht richtig festhalten konnte und der Ball vermeintlich hinter die Torlinie rollte. Die Engelsberger glaubten den Ball im Tor gesehen zu haben – die Gäste waren natürlich anderer Meinung. Da die Situation nicht klar erkennbar war und zudem die tief stehende Sonne stark geblendet hat, entschied der Schiedsrichter korrekterweise nicht auf Tor. Nachdem unsere Stürmer mehrmals in aussichtsreicher Position gescheitert waren, konnte Sven Illguth in der 29. Minute einen scharf getretenen Eckstoß von Alex Kreutzer zur hochverdienten Führung verwerten. Die SG Taufkirchen/Peterskirchen blieb bei den relativ wenigen Torgelegenheiten  jedoch immer brandgefährlich und scheiterte einmal nur an der Querlatte. Durch eine geschlossene und engagierte Mannschaftsleistung konnte unsere Mannschaft die 1:0 Führung  zur Halbzeit behaupten.

In der zweiten Spielhälfte fanden die Gäste besser ins Spiel und drückten verstärkt auf den Ausgleich. Durch ausnahmslos großen Einsatz der ganzen  Mannschaft konnte der Vorsprung weiterhin verteidigt werden und es gelang zudem durch schöne Kombinationen weiterhin hochkarätige Torchanchen herauszuarbeiten.  Auch wenn innerhalb der Mannschaft erfreulicherweise kein Leistungsabfall  erkennbar war, verdiente sich unser unermüdlicher  Abräumer vor der Abwehr -Maximilian Sichler- der zudem immer wieder durch überlegte spieleröffnende Pässe für Entlastung sorgte ein Sonderlob. Ein Vorstoß über die linke Seite führte dann in der 50. Minute zum vorentscheidenden 2:0. Einen halbhohen Schuss durch Sven Illguth von der linken Seite konnte der gegnerische Torwart nicht sicher aufnehmen und Thomas Ober versenkte den  Abpraller im Tor.

In der Schlussphase wurde die Partie dann leider nochmal unnötig hektisch, nachdem die Gästemannschaft in der 55. Minute durch einen plazierten Schuss ins linke untere Toreck den Anschlusstreffer erzielte.

Nach dem erlösenden Abpfiff war der Jubel der Engelsberger Mannschaft und auch der zahlreich anwesenden Eltern, die unsere Jungs wie immer lautstark unterstützt haben riesengroß.

Das Spiel war klar ein weiterer Aufwärtstrend und stimmt durchaus optimistisch für die nächsten Spiele.

 

27.09.2013: SV Tacherting - TuS Engelsberg 2:1 (1:0)

Zum zweiten Auswärtsspiel der Saison in Tacherting kam es gleich zu einer Premiere im Tor unserer Mannschaft. Stammtorwart Alexander Bichler konnte als Folge einer zahnärztlichen Behandlung leider nicht antreten und wurde durch den vielseitig einsetzbaren Sven Illguth ersetzt, der in seiner ungewohnten Rolle eine tadellose Partie bot. Bezeichnend für den guten Zusammenhalt in der Mannschaft fuhr Alexander Bichler natürlich trotzdem mit nach Tacherting, um seine Mannschaft zumindest lautstark zu unterstützen.

Es entwickelte sich sofort ein von zwei nahezu gleichwertigen Mannschaften mit großem Einsatz geführtes Spiel, in dem es auf beiden Seiten zu torgefährlichen Szenen kam. Als sich unsere Mannschaft immer besser in die Partie reinkämpfte unterlief Benedikt Huber in der 15. Spielminute leider ein folgenschweres Missverständnis, als er einen ungefährlichen Ball auf unser Tor am fangbereiten Sven Illguth vorbei völlig unbedrängt statt ins Toraus ins Tor köpfte. Die Reaktion unserer Mannschaft auf dieses absolut unglückliche Tor war jedoch vorbildlich - keinerlei Vorwürfe an unseren “Bene“, sondern verstärkte Bemühungen um zum Torerfolg zu kommen.

Nach dem Pausenstand von 1:0 für die Heimmannschaft drängte unsere Mannschaft unbeirrt weiter auf das Tachertinger Tor und konnte sich mehrere gute Torgelegenheiten durch u.a. Thomas Ober, Alexander Kreutzer und Simon Göbl erarbeiten. Bezeichnend für das gute Spiel unserer Mannschaft war auch, dass sich die Abwehrspieler u.a. Maximilian Schindler und Johannes Unterauer mit in die Angriffe einschalten konnten und auch im Mittelfeld mit dem unermüdlich kämpfenden Maximilian Sichler, der Libero Denis Czika bei dessen Vorstößen gut absicherte, ein Übergewicht hergestellt werden konnte. In der 45 Minute wurden unsere immer stärker aufspielenden Jungs endlich durch einen schönen Weitschuss von Spielmacher Simon Göbl ins linke obere Toreck belohnt. Beflügelt durch den hochverdienten Ausgleich wurden die Tachertinger schwer unter Druck gesetzt und hatten große Mühe zumindest das Unentschieden zu halten. Als das Führungstor förmlich in der Luft lag, gelang es den Tachertingern einen der seltenen Entlastungsangriffe vorzutragen. Zum allgemeinen Entsetzen wurde ein gegnerischer Spieler im Strafraum völlig unnötig gefoult. Den leider absolut berechtigten und zudem gut getretenen Neunmeter hätte Sven Illguth dann sogar beinahe noch gehalten. So konnte unsere Mannschaft leider ab der 50. Minute wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Obwohl zum Schluss alles nach vorne geworfen wurde, gelang leider nicht einmal mehr der Ausgleich und die Tachertinger konnten sich über einen mehr als glücklichen Heimsieg freuen.

Egal wie das Ergebnis lautet – unsere Mannschaft kann trotzdem stolz auf ihre Leistung sein und wird sicher bald die ersten Punkte holen können.

 

20.09.2013: TuS Engelsberg - SV Unterneukirchen 1:4 (0:2)

Zur Heimpremiere konnte unsere Mannschaft den SV Unterneukirchen begrüßen.

Von Anfang an entwickelte sich ein von beiden Seiten mit großem Einsatz geführtes Spiel, in welchem unsere Mannschaft im Vergleich zum Saisonauftakt in Heiligkreuz wesentlich mehr Spielanteile hatte und auch im Angriff vielversprechende Ansätze zeigte. Leider stand das Glück auf seiten der Gäste, welche mit zwei maßgenauen Schüssen genau unter die Querlatte unserem starken Torwart Alexander Bichler keine Abwehrchance boten. Die 0:2 Führung zur Halbzeit spiegelte den Spielverlauf nur unzureichend wieder und unsere Mannschaft hätte zumindest den Anschlusstreffer verdient gehabt. Gelegenheiten dazu waren durchaus vorhanden, wie z.B. die Chance von Alex Kreutzer, die beinahe zum Anschlusstreffer geführt hätte.

In der zweiten Halbzeit war das Bemühen unserer Mannschaft um den Anschlusstreffer unübersehbar und mit etwas Glück hätte durchaus verkürzt werden können, wie z.B. bei der Chance durch den technisch starken Simon Göbl, dessen Schuss das Tor nur um Zentimeter verfehlte. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr fiel kurz danach leider das 3:0 für Unterneukirchen. Aber auch durch diesen erneuten Rückschlag liesen sich unsere Jungs nicht entmutigen und wurden durch den sehenswerten 1:3 Anschlusstreffer durch Thomas Ober belohnt. Das Spiel hätte in dieser Phase durchaus kippen können, jedoch konnten die Unterneukirchner durch eine starke Einzelleistung das Spiel letztendlich für sich entscheiden.

Das Spiel welches im Endergebnis zu hoch ausgefallen ist, zeigte eine deutliche spielerische Verbesserung im Vergleich zum Saisonauftakt und sollte unsere Mannschaft trotz der erneuten Niederlage nicht entmutigen.

 

TSV Heiligkreuz –TuS Engelsberg 3:0 (0:0)

Am 14.09.2013 fand das erste Punktspiel unserer D-Jugend gegen die starke Mannschaft aus

Heiligkreuz statt.

Unserer neuformierten Mannschaft mit acht Spielern aus der ehemaligen E1 (Jahrgang 2002) und nur drei erprobten D-Jugend-Spielern (Jahrgang 2001) im Aufgebot, stand die eingespielte Mannschaft aus Heiligkreuz mit überwiegend Spielern aus dem Jahrgang 2001 entgegen. Das Spiel war von Anfang an eine regelrechte Abwehrschlacht, bei der sich unsere Mannschaft um den umsichtigen Libero Denis Czika mit großem Einsatz und nie nachlassender Kampfbereitschaft den Angriffen der Heiligkreuzer erwehren musste. Nachdem zur Halbzeit noch ein 0:0 gehalten werden konnte, erzielten die Heimmannschaft in der zweiten Halbzeit bei weiterhin drückender Überlegenheit dann leider doch noch drei Tore, welche tlw. etwas unglücklich fielen und durch Abwehrfehler begünstigt wurden. Trotz gelegentlicher Entlastungsangriffe gelang es unserer Mannschaft leider nicht mehr, selber zum Torerfolg zu kommen. So wurde z.B. einmal zu Unrecht auf Abseits entschieden und auch unser Linksaußen Sven Illguth kurz vor Schluss in aussichtsreicher Position zu Fall gebracht. Auch wenn der Sieg von Heiligkreuz in der Höhe in Ordnung verdient war und anerkannt werden muss, konnte sich unsere Mannschaft achtbar präsentieren und zeigte vor allem, dass die herbe Niederlage (13:0) aus dem letzten Spiel nicht das wahre Leistungsvermögen wiedergespiegelt hat und durchaus Potential in der Mannschaft steckt.

 

Hitzeschlacht beim 1. Abel-Cup für D-Junioren

Am 27.07.2013 wurde der erste Abel-Cup in Engelsberg ausgetragen. Zu unseren eigenen beiden Mannschaften gesellten sich der TuS Traunreut, Union Geretsberg, SV Gendorf Burgkirchen, die SG Peterskirchen/Taufkirchen und der TuS Garching, der ebenfalls mit zwei Mannschaften antrat. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit einem Hin- und Rückspiel. Schon die Gruppenphase versprach ein hochkarätiges Turnier. Zunächst ging unsere 1. Mannschaft zu Beginn des ersten Spiels mit 0:1 in Rückstand. Allerdings bewiesen unsere Spieler eine starke Mannschaftsleistung und konnten gleich darauf den Ausgleich erzielen. Es dauerte bis kurz vor Spielende, als durch einen Doppelschlag das 3:1 für uns fiel.

Unsere zweite Mannschaft konnte zwar gegen die die SG aus Peterskirchen in Führung gehen, mussten aber bis zum Spielende noch zwei Gegentore hinnehmen. Der weitere Verlauf des Turniers sollte für unsere Jungs leider auch nicht besser werden .Trotz einiger super Spiele, mit riesigen Chancen, konnten sie in den Vorrunden damit keinen weiteren Punkt gewinnen. In der Gruppe A wurde Garching 2 Gruppenerster, gefolgt von Union Geretsberg , Burgkirchen und TuS Engelsberg. In der Gruppe B wurde der TuS Traunreut mit 6 Siegen in 6 Spielen klar Gruppenerster. Auf den weiteren Plätzen folgten die SG aus Peterskirchen/Taufkirchen, Garching 1 und TuS Engelsberg 2.

Auch in den Halbfinalspielen konnte die 2. Mannschaft nicht mehr aufstocken, und verlor ihr Spiel gegen Burgkirchen mit 4:0. Besser erwischte es dann unsere 1. Mannschaft im 2. Halbfinalspiel. Unter den Augen von Hermann Abel, konnte sie in einem überragenden Spiel unsere Nachbarn aus
Garching mit 7:0 vom Platz fegen. In den weiteren Halbfinalspielen musste ein 7 Meterschiessen die Entscheidung bringen. In einem stark umkämpften Spiel von Peterskirchen/Taufkirchen gegen Garching 2 hieß es nach 12 Minuten 3:3. Nach einem packendem Duell gewann Garching mit 5:4. Im vierten Halbfinale ging es ähnlich zur Sache. Nachdem Garching sehr früh in Führung ging, konnte Geretsberg in der Schlussminute den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Beim anschließenden 7 Meterschießen behielt der TuS Traunreut dann doch wieder die Oberhand und gewann schließlich 4:2.

Im ersten Finalspiel traten der TuS Engelsberg 2 gegen den TuS Garching 1 an. Auch hier konnten unsere Jungs nicht das richtige Mittel finden, um die Gäste aus Garching irgendwie in Verlegenheit zu bringen. Das Spiel endete leider 3:0 für Garching. Kopf hoch Jungs, an eurem Einsatzwillen lag
es gewiss nicht, die Gegner waren heute einfach besser als wir. Im zweiten Finalspiel trat unsere 1. Mannschaft gegen den SV Gendorf an. Dabei konnten wir einen guten Start hinlegen und gingen mit 1: 0 in Führung. Leider konnte der Gegner kurz darauf zum 1:1 ausgleichen. Wiederum war es unsere junge Mannschaft, die zum 2:1 Führungstreffer einnetzen konnten. Allerdings konnten wir die Führung nicht bis zum Ende halten. Somit ging das Spiel um Platz 5 zunächst unentschieden aus. Wieder musste ein Siebenmeterschießen die Entscheidung herbeiführen. Dabei behielt Burgkirchen die stärkeren Nerven und gewann 5:4. Im Spiel um Platz drei ging die Sache klarer aus. Die Gäste aus Österreich konnten schon in der regulären Spielzeit den Sack zumachen und gewannen überragend mit 5:1. Ebenso klar verlief das Finale. Im Spiel um Platz 1 traten der Tus Garching 1 und der TuS Traunreut gegeneinander an. Auch hier ließ der TuS Traunreut nichts anbrennen und gewann mit 3:0.

Anschließend ging es sofort zur Siegerehrung. Hermann Abel, Geschäftsführer der ABEL-Gruppe und Sponsor der Veranstaltung, überreichte die Preise. Er lobte den Einsatz der Spieler bei den hohen Temperaturen und wünschte jedem Spieler eine gesunde, sportliche Zukunft.

Auch ich möchte mich noch bedanken bei: unseren Schiedsrichtern, die allesamt ein gutes Bild gemacht haben und tolle Spiele geleitet haben (auch Spieler aus der Herrenmannschaft!), unseren Mamas, die den Verkauf organisiert haben, unserer Sprecherin und unserem Sprecher, die den
zeitlichen Ablauf geregelt haben, unserem Hausmeister Helmut Loder, der immer ein offenes Ohr für unsere Belange hat, unserem Platzwart, der die beiden Kleinfelder vorbereitet hat, unserem Grillmeister, der trotz der immensen Hitze immer für warme Würstl und Steaks gesorgt hat, allen Helfern, Trainern, Eltern und Spieler, ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu organisieren wäre. Weiters bedanken möchte ich mich bei den Firmen der Abel Gruppe, die uns bei dieser Veranstaltung unterstützt haben, bei Auto Abel, die uns auch immer unterstützen, wenn wir mal ein größeres Fahrzeug zum Transport zu Auswärtsspielen zur Verfügung stellen, und allen anderen Firmen, die unsere Jugendarbeit unterstützen.

Dafür ein herzliches: Vergelt‘s Gott!



D-Jugend besucht ein Spiel des TSV 1860 München

Hallenturnier Engelsberg

Die D-Junioren spielten mit 5 Gastmannschaften und zwei eigenen Teams im Ligamodus den Turniersieger aus. In vielen schönen Spielen konnten die Nachwuchskicker dem Publikum ihr Können präsentieren. Bis zum Schluss wurde um jeden einzelnen Punkt gekämpft, um am Ende die Halle als
Sieger verlassen zu können. Den siebten Platz belegten die Spieler vom TuS Engelsberg 2, sechster wurde der TV Obing. Den 5. Platz belegte die SG Grünthal/Waldhausen, den 4. Platz sicherte sich die Mannschaft von der SG Tüssling/Teising. Den ersten Podestplatz und damit Dritter wurde die Nachbarmannschaft vom TSV Peterskirchen. Einen sehr guten 2. Platz belegte die 1. Mannschaft aus Engelsberg, die sich lediglich dem Team vom TSV Taufkirchen geschlagen geben musste.

 

Laden...

Termine

02.02. Christbaum-versteigerung

04.12. Adv. Beisammensein

11.12. Adv. Beisammensein

18.12. Adv. Beisammensein

24.12. Adv. Beisammensein (nach der Christmette)

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fussballabteilung TuS Engelsberg