Tradition und immer ein Treffer: Fußballabteilung TuS Engelsberg
Tradition und immer ein Treffer: Fußballabteilung TuS Engelsberg

Vereinsleben

TuS Vorstand Günther Abel äußerst sich zu den aktuelle Veränderungen in der Fußball-Abteilung

Liebe Fußballfreunde,

 

ich möchte mich auf diesem Weg bei allen Helfern und Unterstützern für unser 50 Jahre TuS Engelsberg Fest ganz herzlich bedanken. Es hat mich sehr gefreut wie alle Abteilungen zum Gelingen des Festes mitgeholfen haben.

Seit Saisonende 16/17 hat sich in der Fußballabteilung einiges verändert. Leider konnte trotz einer erfolgreichen Rückrunde nach 3 Jahren der Abstieg aus der Kreisklasse nicht mehr verhindert werden.

Einen großen Dank möchte ich Günther Absmeier aussprechen, der 10 Jahre lang erster Abteilungsleiter der Fußballabteilung war. Mit der Meisterschaft 13/14 und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisklasse hat er zu einem der größten Erfolge in der Geschichte des TuS Engelsberg beigetragen. Ich wünsche im und seiner Familie Gesundheit und dass er uns noch lange am Fußballplatz erhalten bleibt.

Anfang Juni sah es in der Fußball Abteilung nicht so rosig aus. Nach Beendigung der Saison hat Konrad Bernhart nach einem Anruf nicht lange überlegt und sich als „Übergangs-Abteilungsleiter“ zur Verfügung gestellt. Nachdem unsere auswärtigen Spieler und auch zwei Eigengewächse den TuS Engelsberg verlassen und sich anderen Vereinen zugewandt haben, war es oberstes Ziel, weitere Abgänge zu verhindern, einen passenden Trainer zu finden und einen Spielbetrieb mit 2 Mannschaften zu sichern. Außerdem sollte wieder Spaß einkehren und die Kameradschaft im Vordergrund stehen. Konrad hat durch seine guten Verbindungen zur AH, aber auch zur Jugend so viele motivieren können, dass wir letztendlich wieder 2 Mannschaften zum Spielbetrieb gemeldet haben. Sein erster großer Coup war auch gleich die Verpflichtung vom ehemaligen Burghausen Trainer Stanley König. Die Philosophie und die Konzepte stimmen überein und so konnte nach einer Woche der Trainingsbetrieb starten. Nun freut sich Engelsberg wieder auf Fußball. Vielen Dank für deine Hilfe in dieser turbulenten Zeit.

 

Die Abteilungsleitung und Spieler sind sich einig: Mit Stanley haben wir einen überaus kompetenten und tatkräftigen Trainer, der bereits die Regionalliga Mannschaft des SV Wacker Burghausen erfolgreich trainierte, für den TuS zu gewonnen. Seine Anziehungskraft lockte immer mehr Spieler an. Die moderne und begeisternde Art, das Training zu gestalten motiviert die Spieler, an die ihre Grenze zu gehen und dabei sehr viel Spaß zu haben. Zu Beginn standen 15 Spieler auf dem Zettel und zum ersten Punktspiel mussten nur 2 AHler aushelfen. Bis zu diesem Zeitpunkt nahmen 32 verschiedene Spieler am Training teil. Die Kameradschaft wird inzwischen wieder sehr groß geschrieben, was sich auch sofort in den sportlichen Erfolgen wiederspiegelt. So stellt man sich einen Neuanfang vor …

Voraussichtlich im September soll eine neue Abteilungsleitung gewählt werden. Ihr und unserem Trainer mit seiner Mannschaft wünsche ich in seinen Entscheidungen viel Glück, eine verletzungsfreie Saison, Durchhaltevermögen, Spaß am Spiel und eine gute Kameradschaft. 

 

Sportliche Grüße, Günther Abel       
Vorstand TuS Engelsberg

Ferienprogramm der Fußballjugendleitung 

Zum Ferienprogramm ist die Fußballjugendleitung mit den Kindern am 02.08 zum Minigolfen nach Hammer gefahren.Es nahmen 17 Kinder und 4 Betreuer teil. Den Eintritt übernahm der TUS Engelsberg. Außerdem wurden wir duch den Abel-Bus (umsonst) unterstützt.

DFB-Mobil zu Besuch in Engelsberg

Am 05.07 war das DFB-Mobil hinsichtlich unseres 50-jährigen Festes zu Besuch. Es wurde ein Demo-Training mit den E- und F-Jugend Kindern gemacht. Die Kinder waren sehr begeistert trotz des heißen Wetters. Beteiligt haben sich 10 Trainer.

Ausflug der C-Jugend in die Allianz Arena

Die Fußball-Jugendleitung des TuS Engelsberg, unter der Federführung von Uwe Schindler, hat einen Tagesausflug zum Audi-Cup organisiert. Hier waren Jugend-fußballer, Trainer und Angehörige aus den Spielgemeinschaften mit Petersirchen, Tacherting und Engelsberg mit an Bord - insgesamt 39 Personen.

Den C-Jugendspielern wurden die Eintrittsgelder von ihrem Trainer Herbert Stadler geschenkt. Der Grund dafür war der Klassenerhalt in der Kreisliga.

Die Sparda Bank Burghausen, in der Person von Hans Sonderhauser, hat sich für die Fahrt sofort als Sponsor gemeldet und die kompletten Kosten für die Busfahrt übernommen (500,-EUR) und gleichzeitig dieselbe Summe für den Jugendbereich zur Verfügung gestellt (davon werden ausreichend Spielbälle für die Fußballjugend gekauft). So spendierte die Bank insgesamt 1000,-EUR für den Fußballbereich in der o.a. Spielgemeinschaft.

Außerdem wurden die Mitfahrer "an Bord" mit ausreichend Eis, Getränken und Brotzeit kostenfrei versorgt.

Trotz der Niederlage des FC Bayern gegen Liverpool (0:3) war es ein erlebnisreicher Tag in der Arena; insbesondere, weil auch die Mannschaften vom SSC Neapel und Altetico Madrid bestaunt werden konnen.

Bierprobe für 50 Jähriges Fest

Festausschüsse vom TUS Engelsberg und den Andreasbläsern waren zur Bierprobe beim Weißbräu Schwendl und bei der Schlossbrauerei Stein.

Das süffige Bier der Brauereien wurde ausgiebig getestet und für hervorragend bewertet.

Beide Biere werden zu unserem 50 Jahre TUS Engelsberg Fest ausgeschenkt.

So stehen den Engelsberger Festwochen vom 14.Juni – 25. Juni nichts mehr im Wege.

TuS-Fahrt nach München: 1860 München vs. Würzburg

Am vergangenen Freitag machte sich der  TuS Engelsberg mit ca. 160 Mitgliedern, verteilt in 3 Bussen zur Allianz-Arena nach München auf. Besonders freute sich der TuS über die zahlreichen Kinder und Jugendlichen, deren Karten von der Jugendabteilung des TuS Engelsberg bezahlt wurden.

Dabei galt das Hauptinteresse der Teilnehmer Tobias Schröck dem gebürtigen Engelsberger, der seine Fußballschuhe zu seiner Anfangszeit in der Jugend für den TuS Engelsberg schnürte und nun nach Stationen in Burghausen und Großaspach bei den Würzburgern Kickers in der 2.Bundesliga gelandet ist. Eben diese traten an diesem Freitag in München gegen die Löwen an.

Gut gelaunt startete man pünktlich um vier Uhr vom Engelsberger Dorfplatz und der guten Stimmung tat es auch keinen Abbruch, dass die Mannschaft von Tobias Schröck in der Partie leider den Kürzeren zog. Und natürlich wurde Tobias Schröck im Stadion auch mit einem Spruchband gegrüßt.

Das absolute Highlight wäre natürlich gewesen, hätte der ehemalige Engelsberger eine seiner beiden Chancen verwerten können. Leider verletzte er sich kurz vor Schluss, sodass er nicht mehr weiterspielen konnte und der TuS hofft, dass seine Verletzung nicht zu schlimm ist, sodass beim nächsten Spiel seiner Mannschaft wieder mit von der Partie ist.

Der TuS Engelsberg möchte sich bei den Vereinen TSV Peterskirchen und TSV Bad Reichenhall, die dem TuS bei der Anschaffung der Karten behilflich waren.

TuS spendet an Klinik-Clown und Malteser

1.302 Euro hat das Event-Team des TuS Engelsberg an den Klinik-Clown in Altötting und den Malteser Hilfsdienst in Traunstein gespendet. 600 Euro bekam der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in Altötting, der damit den Klinik-Clown und das Projekt „Mia san Clown“ für kleine Patienten im Krankenhaus Altötting unterstützt. 702 Euro erhielten die Malteser für die offene Behindertenarbeit zu Gunsten von Kinder und Jugendlichen sowie für die Trostberger Kindertafel, die an der Heinrich-Braun-Grund- und Mittelschule ein kostenloses frühstück für sozial bedürftige Kinder, die zu Hause kein Frühstück erhalten, bereit hält. Die Spenden stammen vom adventlichen Beisammensein, das das Event-Team an den Advents-Montagen und an Heiligabend nach der Christmette auf dem Dorfplatz veranstaltet hat. Robert Hell (von rechts) und Anna Schacherbauer vom Event-Team betonten, dass nur so viel Geld zusammen gekommen war, weil die Adventstreffen sehr gut besucht waren. Bei der Spendenübergabe waren auch Peter Volk von den Maltestern, Michale Bachhuber vom TuS, Conny Englmeier vom BDKJ Altötting, Kristin Rettenbeck sowie Anne Klaußner vom TuS dabei. (Trostberger Tagblatt/Vol)

Titelverteidiger gewinnt das interne Hallenturnier 2017

Es ist schon seit vielen Jahren so, dass am ersten Wochenende im neuen Jahr das interne Hallenturnier der Fußballabteilung des TuS Engelsberg stattfindet. Dies ist dann die Vereinsmeisterschaft im Hallenfußball. Auch in diesem Jahr war das Interesse groß: 53 Fußballerinnen und Fußballer des TuS Engelsberg, darunter 8 Damen, 10 Jugendspieler und 9 AH-Spieler nahmen daran teil. Die Siegermannschaft des Vorjahres blieb gleich, der „Rest“ wurde wieder zusammen gelost. In jedem Team war wieder eine weibliche Spielerin und ein Jugendspieler eingesetzt. Das Turnier wurde in zwei Gruppen ausgetragen, auch einige Zuschauer hatten sich in der Mehrzweckhalle eingefunden, die die interessanten Spieler verfolgten.

Das Finale bestritten die Vorjahressieger und damit Titelverteidiger, die Mannschaft „Power Rangers“ gegen die „Gummibärenbande“. Und auch 2017 heißt die Siegermannschaft „Power Rangers“!

Sie Siegerehrung fand dann im Gasthaus Babinger statt, jede Mannschaft bekam einen Preis, die Siegermannschaft den Wanderpokal der Firma Baumann-Senf überreicht.

 

Unser Bild zeigt die Siegermannschaft „Power Rangers“, die als Titelverteidiger erneut das interne hallenturnier der Fußballabteilung des Tus Engelsberg gewann: von links: hinten: Dominik Toller, Markus Putz, Sebastian Burggraf, Robert Weber, Werner Kiefer und vorne: Stefan Esterl, Peter Wörgant und Anne Klaußner.  

(Quelle: gg/Trostberger Tagblatt)

Ferienprogramm der Fußballjugendleitung

Im Rahmen des Ferienprogramms organsierte die Fußballjugendleitung mit Anne Klaußner, Susi Erl und Uwe Schindler am 17.08.16 einen Ausflug zum Mini-Golf-Platz nach Hammer. Als Betreuerin unterstützte hier auch Theresa Klaußner. Insgesamt nahmen 14 Kinder an dem Ausflug teil und es wurde ein Turnier gespielt. Den dritten Platz teilten sich dabei Tanja Spiel und Hanna Reichthalhammer, Zweiter wurde Stefan Bichler und den ersten Platz erreichte Jakob Hillenbrand. Das Foto zeigt alle teilnehmenden Kinder und die vier Betreuer.

Jugendfahrt in den Zoo

Die Jugendabteilung des TuS Engelsberg fuhr am Sonntag im Rahmen des Engelsberger Ferienprogramms mit 9 Kindern in den Salzburger Zoo um Löwe, Affe und Co. aus nächster Nähe zu betrachten.

Den Fußball einlochen

Ein Fußball-Golf-Turnier hatte das Event-Team der Fußballabteilung des TuS Engelsberg am Wochenende auf der Sportanlage Inhausen veranstaltet. Bei sommerlichen Temperaturen herrschte reger Betrieb. Rund 70 Teilnehmer versuchten den sehr interessanten Parcours mit 9 Stationen zu meistern. Die Einzelwertung in der Schülerklasse bis 13 Jahre gewann Manuel Pichler, die Wertung der Jugend bis 18 Jahre Thomas Ober und die Erwachsenenwertung Andi Hüller. In der Mannschaftswertung setzte sich das Team Tennis durch. Das Turnier hatte federführend Anna Schacherbauer organisiert.

- gg/Trostberger Tagblatt

Weitere Fotos: hier

Ortsmeisterschaft als Auftakt zu 50 Jahre TuS - AH holt den Pokal 

Die 4. Ortsmeisterschaft im Fußball-Kleinfeld des TuS Engelsberg war zugleich der Auftakt ins Festjahr zum 50-Jährigen des TuS Engelsberg.

Organisator Franz Unterforsthuber von der Engelsberger AH als Ausrichter begrüßte 6 Mannschaften und stellte alle Spieler vor. Er dankte den Schiedsrichtern und den Helfern, die zum guten Gelingen des Turniers viel geleistet hatten. Dank des Mottos „Zruckziang statt Durchziang“ gab es keine Verletzungen zu beklagen. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ kamen alle Spieler reichlich zum Einsatz.

Den Anstoß führten Bürgermeister Matin Lackner und Turnierleiter Franz Marchl durch. Lackner, der auch den Pokal gestiftet hatte, freute sich über das tolle Fußballwetter und stellte fest, mit diesem Turnier sei nun das Festjahr eingeläutet.

Die 60 Teilnehmer zeigten spannende Spiele. Sieger wurde die AH Engelsberg, die sich im Finale im 9-Meter-Schießen gegen den SGB durchsetzte. Das Spiel um Platz 3 ging ebenfalls im 9-Meter-Schießen; es siegte der 1. FC Abstauber (meist C-Jugend Spieler) vor der Mannschaft „10 Guys – 1 Cup“. Beste Torschützen wurden mit je 4 Treffern Matthias Ochs und Severin Bernhart.

- gg/Trostberger Tagblatt

Weitere Fotos: hier

C-Trainerschein BFV in Engelsberg!

Unsere Jugendabteilung wird 2017 beim TuS die Trainerlizenz C (Jugend und Kinder) durchführen!

Angedacht ist, dass der C-Schein vor Ort in Engelsberg im Jahre 2017 absolviert wird. Dafür müssen im September 2016 die Anmeldung (Absprache/Festlegung Termine) gemacht werden. 2016 gibt es keine Termine mehr.

 

Ablauf: Aufteilung in drei Blöcke; pro Block 45 Lerneinheiten mit a` 45 Minuten

  • + 2. Block ist jeweils auf 6-7 Veranstaltungen verteilt (unter der Woche abends und am Wochenende) im Anschluss daran vier Wochen Pause (Pflicht!)
  • 3. Block ist innerhalb von 16 Tagen durchzuführen (Pflicht!)
  • Anschließend Prüfung innerhalb von zwei Tagen (Pflicht!)

Ansprechpartner/Anmeldungen bei: Uwe Schindler, 08634/689293

 

Grundsätzlich ist der Lehrgang innerhalb von sechs Monaten fertig. Jedoch kann er auch gestreckt und muss dann aber innerhalb von zwei Jahren abgelegt werden.

Termine werden in Absprache zwischen den Teilnehmern und dem Verantwortlichen vom BFV festgelegt.

Fehlzeiten von drei bis fünf Lerneinheiten pro Block werden mit entsprechender Begründung/Entschuldigung geduldet; z.B. Krankheit, Schichtdienst.

Im Juni oder Juli 2016 werden entsprechende Interessenten zu einem Infoabend in Engelsberg eingeladen. Hier wird von einen BFV-Beauftragen der genaue Abriss, Termine und sonstiges besprochen bzw. alles vorgestellt und Fragen beantwortet.

Beim TuS Engelsberg werden grundsätzlich die Kosten vom Verein übernommen. Voraussetzung ist, dass der erworbene Trainerschein mindestens fünf Jahre bei TuS bleibt. Die Trainer sollten, müssen fast, ein Traineramt beim TuS übernehmen. Dies ist erforderlich, da der Verein so die Zuschüsse bekommt, und der Trainerschein im vollen Umfang “abgerechnet“ werden kann.

Jugendfahrt auf ein 60er Spiel

Die Jugendabteilung des TuS Engelsberg fuhr vergangen Freitag mit 30 Kindern/ Jugendlichen zum bayrischen Zweitligaderby zwischen dem TSV 1860 München und der SpVgg  Greuther Fürth. Zuvor konnten die Kinder/Jugendlichen auf das Endergebnis tippen und Tippspielsiegerin wurde Claudia Schwoshuber. Und die Jugendabteilung möchte sich beim TSV 1860 für die vergünstigen Karten bedanken.

 

Pullis für Trainer und Betreuer

Alle Fußballtrainer und die Jugendleitung des TuS Engelsberg wurden von Auto Abel in der Person von TuS-Vorsitzendem Günther Abel (Zweiter von links) mit neuen Trainerpullis ausgestattet. Die Fußballjugendabteilung mit Uwe Schindler, Anne Klaußner und Susi Erl organisierte die Anschaffung der einheitlichen Trainerpullis für die Jugend-, Damen- und Seniorentrainer. Über die Spende freuten sich auch Abteilungsleiter Günther Absmeier (links). –gg

 

1400 Euro an zwei Organisationen gespendet

Über jeweils 700 Euro freuen sich Rosi Mittermaier von der Selbsthilfegruppe „von wegen down“ (Zweite von rechts) und Manfred Auer vom Kindergartenförderverein Engelsberg (Mitte). Das Geld, insgesamt 1400 Euro, überreichten Anna Schacherbauer und Anne Klaußner (von links) und Kristin Rettenbeck vom TuS-Eventteam. In der Adventszeit organisierte das Eventteam der Fußballabteilung des TuS Engelsberg ein adventliches Beisammensein mit Glühweinausschank. Das letzte Mal traf man sich nach der Christmette, um den Heiligen Abend ausklingen zu lassen. Es wurde fleißig gespendet. So kamen rund 1400 Euro zusammen.

Das TuS Eventteam wurde 2015 gegründet und besteht aus 10 Mitgliedern, aus dem Damenbereich Anna Schacherbauer, Anne Klaußner und Kristin Rettenbeck, aus dem Herrenbereich Michael Bachhuber, Severin Kaiser, Andreas Absmeier und Manuel Hüttl sowie von der AH Roland Hell, Mario Lippbacher und Tom Wagner. Ziel ist es, spartenübergreifend Aktionen und Veranstaltungen zu organisieren, um das Dorfleben zu bereichern.

Quelle: gg

„Power Rangers“ Turniersieger

56 Fußballer des TuS Engelsberg beteiligten sich am internen Hallenturnier, darunter 10 Frauen, 8 Jugendspieler und 10 AH-Spieler. Die acht Mannschaften wurden zusammengelost, wobei in jeder Mannschaft mindestens eine Spielerin und ein Jugendspieler sein mussten. Der heuer neu eingeführte Modus, dass auf dem Feld immer zwingend eine Spielerin oder ein Jugendspieler stehen müssen, habe sich bewährt, waren sich hinterher alle Beteiligten einig. In zwei Gruppen wurden die Spiele ausgetragen. Das Finale gewannen die „Power Rangers“ ziemlich souverän gegen die „Minions“. Bei  der Siegerehrung im Vereinslokal Babinger bekam jede Mannschaft einen Preis, und die Sieger erhielten den Wanderpokal der Firma Baumann-Senf. Gefeiert wurde bis spät in die Nacht.

Im Bild das Siegerteam: (von links) Sebastian Burggraf, Markus Putz, Robert Weber, Dominik Toller, Anne Klaußner, Stefan Esterl und Torwart Peter Wörgant (vorne).

Quelle: gg

3. Engelsberger Ortsmeisterschaft

Am 11.07.2015 wurde die 3. Ortsmeisterschaft von der AH des TuS Engelsbergs veranstaltet. Bei schönem Wetter nahmen 9 Mannschaften teil und verbrachten schöne Zeiten rund um das Fußballspiel. Weitere Fotos siehe hier

Fußball-Camp der Fußballfabrik nach Ingo Anderbrügge

„Es war wieder super“!  So oder so ähnlich schwärmten Kinder und Eltern gleichermaßen vom Fußball-Camp der Fußballfabrik nach Ingo Anderbrügge. An 3 Tagen mit 6 Trainingseinheiten lernten die 30 Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren viel über Fußball und Konzentration, aber auch Disziplin und Kameradschaft.

In diesem Jahr schickte Ingo Anderbrügge eine 3 Mann starke Delegation nach Engelsberg. Der Campleiter Ulli Turowski, DFB-B-Lizenz-Trainer seit 17 Jahren bei der Fußballfabrik, Andre Heßler und Patrick Courteaux, beide C-Lizenz-Trainer und seit 1 Jahr bei der Fußballfabrik, boten sie ein sehr abwechslungsreiches Programm, das den Kindern sehr gut gefiel.

In 3 Gruppen absolvierten die Kinder jeden Tag eine Vormittags-Trainingseinheit mit einem anderen Trainer. Dabei ging es immer mit Aufwärmübungen mit Musik los, die Disziplin wurde geschult genauso wie der Zusammenhalt, die Koordination, die Konzentration und natürlich ein  anspruchsvolles Techniktraining und Spiele  absolviert. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde am 1. Tag der Elfmeterkönig gesucht, am 2. Tag der Dribbelkönig und am 3. Tag der wurde ein Mini-Turnier veranstaltet und der Spieler mit dem härtesten Schuss ermittelt.

Am letzten Tag gab es dann noch die Siegerehrung der Wettbewerbe. Jedes Kind bekam noch ein Trikot sowie eine Trinkflasche und einen Fußball geschenkt. Für die Fußballjugendabteilung spendierte Anderbrügge noch 8 weitere Fußbälle. Für die Zuschauer waren ein Zelt und Bänke aufgestellt und auch die Eltern, einige Jugend-Trainer und Funktionäre des TuS Engelsberg kamen  auf ihre Kosten. Auch mehrere fleißige Helferinnen und Helfer waren stets hilfreich zugegen, bei denen sich Jugendleiter Thomas Hillenbrand für ihr Engagement bedankte. Organisiert war das Fußballcamp bestens von Fußball-Jugendleiter Thomas Hillenbrand mit seiner Frau Sabine.

Die Trainer der Fußballfabrik waren wieder sehr begeistert und würden sich freuen, wieder mal nach Engelsberg kommen zu dürfen. Sie zeigten sich hoch erfreut über das große Engagement im Verein. Die Trainer haben nicht nur trainiert mit den jungen Fußballerinnen und Fußballern, sie haben auch „gesichtet“, wie es so schön heißt. Neben diesem „Basiscamp“ können sich die einige Kinder für das „Fördercamp der Besten“ (Bayern), das dieses Jahr in Burghausen stattfindet,  qualifizieren und dann weiter für das „Elitecamp“.

Die gute Atmosphäre ließen sich alle Teilnehmer trotz des teilweise schlechten Wetters nicht verderben. Am Mittwoch gab es sogar richtigen Starkregen, sodass sich alle mittags trocken angezogen werden mussten. Manche Kinder waren allerdings auch ganz schön „kaputt“, nach den drei anstrengenden Tagen, in denen viel gelernt wurde. Aber ohne die Sponsoren Abel-Gruppe, Baumann Senf, Sparkasse, Brauerei Wieser, Brauhaus Wiesmühl, Scherer Edeka und der Metzgerei Ott wäre ein solches Camp nicht machbar gewesen. 

weitere Fotos: Galerie

10 Engelsberger Fußballer im Fördercamp von Ingo Anderbrügge

Frei nach diesem Motto haben sich in Haiming 31 Kinder aus elf verschiedenen bayrischen Vereinen zum Fußball der „besonderen“ Art getroffen. Insgesamt sind 50 Kinder (aus 250 Kindern) in insgesamt neun Camps (2012 und 2013) der Fußballfabrik in der bayrischen Region vom ehemaligen „Eurofighter“ und Schalke 04 Star Ingo Anderbrügge und seinem Trainerteam ausgewählt worden.

50 Fußballer wurden dann in ein sog. „Fördercamp der Besten“ eingeladen, um in drei Tagen ein umfangreiches Förder- und Trainingsprogramm mit professionellen Trainern der Fußballfabrik zu durchlaufen. Insgesamt absolvierten schließlich 31 Spieler vier Trainingseinheiten, ein Hallen- und ein Abschlussturnier mit Coaching. Bei allen Einheiten wurde natürlich auch für das Elitecamp der Fußballfabrik 2014 gesichtet. In das Elitecamp 2014 werden die Besten Nachwuchskicker aus den bundesweiten Fördercamps der Fußballfabrik eingeladen.

Das Camp mit Übernachtungen im „Bonimeier“ in Niedergottsau war wie ein Trainingslager organisiert. Unterstützt wurde die Organisation der Fußballfabrik vor Ort vom „bayrischen Manager“ Christian Schüssleder. Zum Programm gehörten neben dem täglichen Fußballtraining auch Seminare und Wettbewerbe rund um das Thema „Fußball“. Selbst das abendliche „Tipp Kick Turnier“ wurde zu einem Erlebnis, denn hier ging es natürlich ebenfalls um Tore, Punkte und Meisterschaften - und das ganz ohne Strom und „Hightech-Spielzeug“.

Mit Hilfe der großzügigen Unterstützung durch die heimische Firma „Auto Abel“ war auch der tägliche Transport der Kicker zum Training in Haiming reine Formsache. Auf dem Gelände des SV Haiming fand bei bestem Fußballwetter das intensive Fußballtraining statt. Unterstützt wurde das Trainerteam aus dem „Ruhrpott“ um Ingo Anderbrügge auch von zwei Trainern aus Bayern. Kai Wehner (ehemaliger Bundesliga Torwart) und „Überraschungsgast“ Ronald Schmidt (ehem. Profi vom SV Wacker Burghausen) konnten ihre vielfältigen Erfahrungen aus dem Fußball an die Nachwuchsgeneration weiter geben.

Vom TuS Engelsberg sind allein zehn Spieler ins Fördercamp der Besten eingeladen worden und stellte damit die größte Gruppe eines Vereins. „Das ist ein toller persönlicher Erfolg für unsere Spieler, aber natürlich auch ein schöner Erfolg für unseren Verein und eine Bestätigung für unsere engagierte Arbeit im Kinder- und Nachwuchsbereich“, sagte rückblickend Thomas Hillenbrand (Jugendleiter Fußball des TuS Engelsberg).  

Perfekt abgerundet wurde das Camp durch Ehrenkarten für ein Heimspiel der Profis von Wacker Burghausen. 

Wer weiß, vielleicht sehen wir ja mal einen „unserer Burschen“ bei den Profis?

weitere Fotos

Fussballcamp mit Ingo Anderbrügge

„Es war einfach nur gigantisch“! So oder so ähnlich schwärmten Kinder und Eltern gleichermaßen vom Fußball-Camp der Fußballfabrik Ingo Anderbrügge. An 3 Tagen mit 6 Trainingseinheiten lernten die 40 Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren viel über Fußball und Konzentration, aber auch Disziplin und Kameradschaft.

Ingo Anderbrügge, vor allem den etwas älteren Fußballfans noch bestens bekannt als Spieler in der Schalker Jahrhundertelf mit dem Gewinn des Uefa-Cups 1997 kam gerne nach Engelsberg. Mit seinen 3 Trainern, Sammy Schindle, Dipl. Sportlehrer und seit 3 Jahren bei der Fußballfabrik, Frank Simmer, B-Lizenz-Trainer und seit 10 Jahren dabei sowie der C-Lizenz-Trainer Philip Unerstri, der derzeit bei der Fußballfabrik sein freiwilliges soziales Jahr absolviert, bot  Anderbrügge ein sehr abwechslungsreiches Programm, das den Kindern sehr gut gefiel.

In 3 Gruppen absolvierten die Kinder jeden Tag eine Vormittags-Trainingseinheit mit einem anderen Trainer. Dabei ging es immer mit Aufwärmübungen mit Musik los, die Disziplin wurde geschult genauso wie der Zusammenhalt, die Koordination, die Konzentration und natürlich ein anspruchsvolles Techniktraining und Spiele absolviert. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde am 1. Tag der Dribbelkönig gesucht, am 2. Tag der Elfmeter-König und am 3. Tag wurde ein Mini-Turnier veranstaltet, wobei die Mannschaften mit jeder Altersgruppe bestückt wurden.  

Am letzten Tag gab es dann noch die Siegerehrung der Wettbewerbe und es wurde gemeinsam gegrillt. Jedes Kind bekam noch ein Trikot sowie eine Trinkflasche und einen Fußball geschenkt. Für die Fußballjugendabteilung spendierte Anderbrügge noch 10 weitere Fußbälle. Für die Zuschauer waren ein Zelt und Bänke aufgestellt und auch die Eltern, einige Jugend-Trainer und Funktionäre des TuS Engelsberg kamen auf ihre Kosten. Auch mehrere fleißige Helferinnen und Helfer waren stets hilfreich zugegen, bei denen sich Jugendleiter Thomas Hillenbrand für ihr Engagement bedankte. Organisiert war das Fußballcamp bestens von Fußball-Jugendleiter Thomas Hillenbrand mit seiner Frau Sabine. Den Kontakt stellte Sebastian Schwoshuber her.

Ingo Anderbrügge wird mit seiner Fußballfabrik auf jeden Fall auch im nächsten Jahr wieder nach Engelsberg kommen. Er zeigte sich hocherfreut über das große Engagement im Verein. Anderbrügge hat nicht nur trainiert mit den jungen Fußballerinnen und Fußballern, er hat auch „gesichtet“, wie es so schön heißt. Neben diesem „Basiscamp“ können sich die einige Kinder für das „Fördercamp der Besten“ (Bayern) qualifizieren und dann weiter für das „Elitecamp“.

Die gute Atmosphäre und das traumhafte Wetter ließen alle Teilnehmer schwärmen, manche Kinder waren allerdings auch ganz schön „kaputt“, nach den drei anstrengenden Tagen, in denen viel gelernt wurde. Aber ohne die Sponsoren Abel-Gruppe, Auto-Abel, Brauhaus Wiesmühl, Wirt z‘ Engelsberg, Gasthaus Babinger und Haas Fertigbau wäre ein solches Camp nicht machbar gewesen.

hier: weitere Fotos

 

Tradition und immer ein Treffer: Fussballabteilung TuS Engelsberg

Für jeden, der in seiner Freizeit mehr Bewegung möchte, ist die Fußballabteilung des TuS Engelsberg der richtige Verein. Denn Fußball steht bei uns im Mittelpunkt. Wir suchen ständig ambitionierte Spieler aller Altersklassen, die mit dem Ball umgehen können und Spaß daran haben, mit zehn weiteren Fußballfreunden auf dem Rasen zu stehen. Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat, kann gerne Kontakt mit uns aufnehmen. Ebenso sind selbstverständlich auch alle Freizeitkicker bei uns willkommen, die in ihrer Freizeit nicht auf die für uns schönste Nebensache der Welt verzichten wollen.

Laden...

Termine

Jeden Montag im Advent

Adventliches Beisammensein

 

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fussballabteilung TuS Engelsberg